Schießt Prinz Harry (37) hier gegen seinen Vater? Schon seit September muss sich die britische Königsfamilie mit einem handfesten Skandal auseinandersetzen. Prinz Charles (73) und seinem Mitarbeiter Michael Fawcett wird vorgeworfen, Bestechungsgelder von dem saudischen Geschäftsmann Mahfouz Marei Mubarak angenommen zu haben und ihm im Gegenzug bei der Erlangung der britischen Staatsbürgerschaft und royalen Ehrentiteln geholfen zu haben. Doch auch Harry soll Teil der illegalen Machenschaften gewesen sein. Dieser meldete sich nun zu Wort – und warf dabei kein gutes Licht auf seinen Vater!

Im Jahr 2013 soll sich der Enkel der Queen (95) ebenfalls mit dem saudischen Milliardär getroffen haben, nachdem dieser eine Spende in Höhe von 50.000 Pfund an Harrys Wohltätigkeitsorganisation gespendet hatte. In einem Statement gegenüber Sunday Times wehrte sich der 37-Jährige nun jedoch gegen die Vorwürfe, in Bestechungen verwickelt zu sein. "Der Duke hatte vor fast acht Jahren ein geplantes Treffen mit diesem Spender, stellte ihn keinem Mitglied der königlichen Familie vor und äußerte seine Bedenken bezüglich des Spenders", betonte Harrys Sprecher. Im Jahr 2015 habe der Royal jegliche Verbindung zu Mubarak abgebrochen.

Trotz Harrys angeblich geäußerter Bedenken scheint sein Vater jedoch weiterhin auf den saudischen Geschäftsmann gesetzt zu haben. Der 73-Jährige behauptet allerdings, nichts von den Vereinbarungen, die sein Mitarbeiter getroffen hatte, gewusst zu haben. Ein Sprecher des Clarence House versicherte, Charles werde "selbstverständlich" bei den Ermittlungen helfen, sollte er darum gebeten werden, wie The Times berichtete.

Prinz Charles im Januar 2020
Getty Images
Prinz Charles im Januar 2020
Prinz Harry, 2021
Getty Images
Prinz Harry, 2021
Prinz Charles im Deutschen Bundestag am 15. November 2020
Getty Images
Prinz Charles im Deutschen Bundestag am 15. November 2020
Denkt ihr, dass Harry seinem Vater mit dieser Aussage bewusst schaden wollte?698 Stimmen
230
Nein, ich glaube, das war ihm gar nicht bewusst!
468
Ja, ich glaube schon!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de