Prinz Harry (37) ist enttäuscht! Bereits im Dezember 2019 sorgte Queen Elizabeth (95) für Aufregung, da sie in ihrer jährlichen Weihnachtsansprache kein Bild ihres Enkelsohnes Harry und dessen Frau, Herzogin Meghan (40), auf ihrem Tisch stehen hatte. Auch auf dem Weihnachtsfoto der Monarchin waren die beiden nicht zu sehen. Wie der Autor Christopher Andersen jetzt verriet, habe sich Prinz Harry aufgrund des fehlenden Bildes von seiner eigenen Familie ausgegrenzt gefühlt.

"Ein Freund von Harry hat mir erzählt, dass er das Gefühl hatte, dass er in gewisser Weise aus der Familie entfernt wurde", berichtete der Journalist in einem Interview mit Us Weekly. Diese Aktion der Queen soll laut dem Autor auch einer der Gründe gewesen sein, warum Prinz Harry und Herzogin Meghan sich dazu entschieden, sich aus dem königlichen Leben zurückzuziehen. "Wenn man darüber nachdenkt, ist es eine ziemlich starke Botschaft, wenn man aus dem Familienalbum gestrichen wird", erklärte Christopher Andersen den Entschluss von Harry und dessen Frau.

Warum die 95-Jährige ihren Enkel und seine Gattin aus ihrer Bildergalerie verbannte, versuchte Robert Lacey (77) in seinem Buch "Battle Of Brothers: William, Harry And The Inside Story Of A Family In Tumult" aufzudecken. "Sie wollte der Marke Sussex Royal in diesem Jahre keine Werbemöglichkeit bieten", schrieb er darin. Das Ehepaar habe sich den Namen nämlich markenrechtlich schützen lassen.

Prinz Harry und Herzogin Meghan, 2017
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan, 2017
Queen Elizabeth II., 2012
Getty Images
Queen Elizabeth II., 2012
Herzogin Meghan, Prinz Harry und Queen Elizabeth II.
Getty Images
Herzogin Meghan, Prinz Harry und Queen Elizabeth II.
Hättet ihr erwartet, dass das fehlende Foto Harry so sehr trifft?932 Stimmen
671
Ja, klar!
261
Nein, ich dachte, das macht ihm nichts aus.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de