Jamie Lynn Spears (30) spricht ehrlich über ihre Schwester. Um Britney Spears (40) war in den letzten Jahren viel Wind – vor allem wegen des jahrelangen Vormundschaftsstreits, den die Sängerin vergangenes Jahr gewann. Als das Drama seinen Lauf nahm, war die kleine Schwester von Britney noch ein Kind und musste ziemlich viel einstecken. Nun packte Jamie Lynn über die Familienverhältnisse und Britneys Verhalten aus!

Im Interview bei Wednesday's Nightline erinnerte sich die Schauspielerin an ein Erlebnis zurück, bei dem ihre große Schwester ein Messer genommen haben soll und sie und sich selbst in einem Raum eingesperrt hat. "Ich war verängstigt. [...] Ich hatte auch wirklich Angst, etwas zu sagen, weil ich niemanden verärgern wollte, aber ich war auch so sauer, dass sie sich nicht sicher fühlte", erklärte sie. Offenbar sei es vorher zu Streitigkeiten innerhalb der Familie gekommen, woraufhin Britney zum Schutz so handelte.

Das war jedoch nicht das einzige Mal, dass Jamie Lynn sich von Britney bedroht gefühlt hat. Einmal hat die "Toxic"-Interpretin sie sogar beschimpft! "Als ich versuchte, mich aus der Situation herauszuhalten, wurde sie wirklich wütend, und meine älteste Tochter versuchte, die Situation zu schlichten. Ich habe das gehasst", erzählte sie ehrlich.

Britney und Jamie Lynn Spears im April 2003 in Santa Monica
Getty Images
Britney und Jamie Lynn Spears im April 2003 in Santa Monica
Britney Spears, Sängerin
Getty Images
Britney Spears, Sängerin
Jamie Lynn Spears, Schauspielerin
Instagram / jamielynnspears
Jamie Lynn Spears, Schauspielerin
Hättet ihr gedacht, dass Jamie Lynn so ehrlich über ihre Vergangenheit ist?1030 Stimmen
683
Nein, das finde ich ziemlich krass!
347
Ja, es ist vielleicht auch wichtig für sie, das zu teilen...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de