Gibt es doch noch Hoffnung für Lucas Cordalis (54)? Am Mittwoch machte der Musiker im Netz publik, dass er an Corona erkrankt ist – und deshalb nicht wie geplant am kommenden Freitag ins Dschungelcamp einziehen kann. Natürlich ist der Sohn des Ex-Dschungelkönigs Costa Cordalis (✝75) deshalb am Boden zerstört. Doch Lucas und seine Begleitung Peter Klein lassen sich von den Geschehnissen nicht unterkriegen: Sie hoffen, dass der Sänger doch noch bei dem Format mitmachen kann!

In seiner Instagram-Story meldete sich der Stiefvater von Lucas' Frau Daniela Katzenberger (35) nun zu Wort. "Die Hoffnung stirbt zuletzt", meinte er. Bislang habe der 54-Jährige kaum Symptome. Deshalb sei Peter auch guter Dinge, dass er die Infektion schnell überstehe: "Und dass Lucas beim nächsten Test negativ ist und dass er dann wenigstens ins Camp einziehen kann."

Der "Ein belegtes Brot mit Schinken"-Interpret erklärte in seiner Instagram-Story ebenfalls, dass er die Hoffnung noch nicht so schnell aufgeben wolle. "Ich kämpfe immer bis zum Schluss. Drückt mir bitte die Daumen, dass es doch noch klappt", meinte der Vater von Sophia Cordalis (6) abschließend.

Alle Infos zu "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus" auf RTL+.

Peter Klein im Januar 2022
Instagram / peterklein_1967
Peter Klein im Januar 2022
Peter Klein und Lucas Cordalis auf dem Weg ins Dschungelcamp
Instagram / lucascordalis
Peter Klein und Lucas Cordalis auf dem Weg ins Dschungelcamp
Lucas Cordalis, Dschungelcamp-Kandidat 2022
RTL
Lucas Cordalis, Dschungelcamp-Kandidat 2022
Würdet ihr euch wünschen, dass Lucas nachträglich ins Camp einzieht?424 Stimmen
317
Ja, total! Ich habe mich so auf ihn gefreut.
107
Hm, ich würde es besser finden, wenn er dann nächstes Jahr an dem Format teilnimmt...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de