Sibel Kekilli (41) äußert sich endlich zu ihrem Tatort-Aus! Die Schauspielerin spielte in der Kult-Krimireihe insgesamt sieben Jahre lang die Rolle der Kommissarin Sandra Brandt, die an Seite von Axel Milbergs (65) Figur Borowski ermittelte. In insgesamt 14 Filmen war der Game of Thrones-Star zu sehen, bevor er im Jahr 2017 seinen Ausstieg bekannt gab. Jetzt verriet Sibel, warum sie sich damals dazu entschieden hatte: Sie war total unzufrieden mit ihrer Rolle!

Im Gespräch mit Bunte Quarterly gab die 41-Jährige nun preis, dass sie durchaus Lust auf neue Projekte habe. Zum "Tatort" wolle sie in den kommenden Jahren aber nicht zurückkehren. "Es hat mir [...] nicht gefallen, wie sich meine Rolle entwickelt hat", meinte Sibel. Die "What a Man"-Darstellerin habe deshalb damals sogar das Gespräch mit der Produktion gesucht – doch damit schien sie keinen Erfolg gehabt zu haben. "Irgendwann musste ich erkennen, dass ich da für mich nicht weiterkomme", gab die Brünette ehrlich zu.

Nach ihrem Ausstieg zog sich die gebürtige Heilbronnerin erst einmal weitgehend aus der Öffentlichkeit zurück. "Ich habe meinem Körper eine Auszeit gegönnt", berichtete sie. Doch mittlerweile habe Sibel neue Pläne für ihre Zukunft: Sie wolle selbst Regie führen! "Ich will mich noch einmal neu entdecken", erläuterte sie ihr Vorhaben.

Sibel Kekilli bei der "Game of Thrones"-Premiere im April 2019 in New York
Getty Images
Sibel Kekilli bei der "Game of Thrones"-Premiere im April 2019 in New York
Sibel Kekilli, Schauspielerin
Getty Images
Sibel Kekilli, Schauspielerin
Sibel Kekilli, Schauspielerin
Getty Images
Sibel Kekilli, Schauspielerin
Könnt ihr nachvollziehen, dass Sibel deshalb beim "Tatort" ausgestiegen ist?271 Stimmen
204
Ja, total! Echt schade.
67
Na ja, nicht so wirklich...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de