Anzeige
Promiflash Logo
Frédéric von Anhalt will Kevins Adoption rückgängig machen!Instagram / kevinxprinceZur Bildergalerie

Frédéric von Anhalt will Kevins Adoption rückgängig machen!

25. Feb. 2022, 9:42 - Elena R.

Frédéric von Anhalt (78) will seinen Adoptivsohn schon wieder loswerden! Schon seit einigen Jahren adoptiert der Witwer von Zsa Zsa Gabor (✝99) andere Menschen und tauscht Adelstitel gegen ein stolzes Sümmchen ein. In der Regel haben diese dennoch keine Chance auf sein Vermögen. In Kevin Feucht (27) glaubte der einstige Kampf der Realitystars-Kandidat jedoch endlich einen offiziellen Erben gefunden zu haben. Sogar Enkel erhoffte er sich von dem Fußballer. All das will Prinz Frédéric nun aber schon wieder canceln!

Wie der 78-Jährige gegenüber TMZ bestätigte, hatte er Kevin vor allem als Showelement für das Realityformat "Adults Adopting Adults" adoptiert. Trotzdem ist die Aktion rechtskräftig. Doch nun will Frédéric die Adoption rückgängig machen – und dafür nannte er auch einen Grund: Anstatt sich um die Anhaltinischen Angelegenheiten zu kümmern und Zeit mit seinem Adoptivvater zu verbringen, plant der 27-Jährige einen Afrika-Trip mit seiner Freundin. Das habe Frédéric an Kevins Engagement zweifeln lassen.

Auch dass die Realityshow schon nach nur drei Folgen wieder abgesetzt wurde, könnte zu diesem Entschluss beigetragen haben. Kevin selbst wusste zum Zeitpunkt des Interviews jedoch noch nicht, dass seine Zeit als Anhalt-Erbe schon wieder abgelaufen war. Frédéric habe es ihm aber schon bald mitteilen wollen.

Instagram / kevinxprince
Kevin Feucht, Adoptivsohn von Prinz Frédéric von Anhalt
Getty Images
Prinz Frédéric von Anhalt
Bauer Griffin / MEGA
Frédéric von Anhalt bei Zsa Zsa Gabors Beerdigung
Was sagt ihr zu Frédérics Entschluss?1926 Stimmen
1639
Völlig übertrieben – immerhin hat Kevin auch selbst noch ein Leben.
287
Ich kann Frédéric verstehen!


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de