Anzeige
Promiflash Logo
Zwist: Charles und Harry kommunizierten nur über Sekretäre!Getty ImagesZur Bildergalerie

Zwist: Charles und Harry kommunizierten nur über Sekretäre!

4. Mai 2022, 13:18 - Marlene W.

Wie zerrüttet ist das Verhältnis zwischen Prinz Charles (73) und seinem Sohn? 2020 legte Prinz Harry (37) gemeinsam mit seiner Frau Herzogin Meghan (40) seine royalen Pflichten nieder. Seitdem ist die Beziehung zwischen Vater und Sprössling nicht unbedingt die Beste. Fast zwei Jahre war Harry in seiner Heimat Großbritannien nicht zugegen. Doch schon Jahre vorher kriselte es offenbar gewaltig zwischen den beiden Royals. Eine Zeit lang tauschten sich Charles und Harry nur über ihre Angestellten aus!

Die Autorin Tina Brown behauptet in ihrem Buch "Palace Papers", dass die beiden Prinzen sich 2014 und 2015 offenbar fast gar nichts zu sagen hatten. "Vater und Sohn kommunizierten meist über ihre Privatsekretäre", betont die Royal-Biografin. Ihr Verhältnis sei so schlecht gewesen, dass es zwischen Harry und Charles keine Vieraugengespräche gab. "Keine echte Kommunikation, und wenn doch, ging sie schief", erklärt Tina weiter.

Angeblich hatte Harry zeitweise das Gefühl, wegen der Ehe seines Vaters mit Herzogin Camilla (74) sehr ausgegrenzt zu werden. "Er fühlte sich von der Beziehung seines Vaters zu Camilla ebenso ausgeschlossen wie von der Verbindung von William und Kate", schreibt die Adelsexpertin. Sie erklärt auch, dass dieser Zwist in Harry die Leere vergrößerte, welche der Tod seiner Mutter Prinzessin Diana (✝36) hinterlassen hatte.

Getty Images
Prinz Charles im April 2022
Getty Images
Prinz Harry im April 2022
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry im April 2022
Glaubt ihr, dass das Verhältnis zwischen Charles und Harry inzwischen besser ist?294 Stimmen
232
Nein, das kann ich mir nicht vorstellen...
62
Ja, ich hoffe es...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de