Anzeige
Promiflash Logo
Mit Flasche missbraucht: Amber Heard war nie verängstigterGetty ImagesZur Bildergalerie

Mit Flasche missbraucht: Amber Heard war nie verängstigter

6. Mai 2022, 12:30 - Kristina S.

Amber Heard (36) schildert eine weitere Horror-Tat. Auch am zweiten Tag im Zeugenstand findet die Schauspielerin nur drastische Worte zu ihrer Ehe mit Johnny Depp (58). Unter anderem warf sie ihm bisher vor, sie geschlagen und mit ihrem Vater Drogen genommen zu haben. Eigentlich wirkte die Aquaman-Darstellerin vor Gericht relativ gefasst, doch bei folgender Aussage brach sie in Tränen aus: Amber erzählte, dass Johnny sie einst mit einer Flasche vergewaltigt haben soll.

"Ich hatte noch nie in meinem Leben so viel Angst", weinte Amber laut People im Gerichtssaal, als sie die schreckliche Geschichte erzählte, die sich in ihrer Mietwohnung in Australien zugetragen habe. Im März 2015 sei es zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen den Ex-Eheleuten gekommen. Johnny habe komplett die Kontrolle verloren, schilderte die Blondine: "Er war plötzlich auf mir drauf und schrie: 'Ich hasse dich, du hast mein Leben ruiniert'." Daraufhin griff er zu einer Alkohol-Glasflasche, mit der er seine damalige Frau missbrauchte.

Amber habe schreckliche Angst gehabt, dass die Flasche in ihr zerbrechen würde, sodass sie sich nicht mehr bewegen konnte. "Ich wusste nicht, ob die Flasche, die er in mir hatte, zerbrochen war. Ich konnte nichts fühlen. Ich fühlte keinen Schmerz, nichts", meinte die 36-Jährige. Anschließend erinnere sie sich nur noch daran, wie sie im Badezimmer würgen musste und Blut auf dem Boden sah. Nach der Aussage warf Johnnys Anwaltsteam Amber vor zu lügen.

Getty Images
Johnny Depp im Gerichtssaal
Getty Images
Amber Heard und Johnny Depp, 2016
Getty Images
Schauspielerin Amber Heard


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de