Anzeige
Promiflash Logo
Johnny Depps Anwältin verrät: So anstrengend war der ProzessGetty ImagesZur Bildergalerie

Johnny Depps Anwältin verrät: So anstrengend war der Prozess

11. Juni 2022, 17:12 - Marlene W.

Sie verrät einige Details! In der vergangenen Woche endete der Verleumdungsprozess zwischen Johnny Depp (59) und Amber Heard (36). Vor Gericht lieferte sich das einstige Ehepaar eine heftige Schlammschlacht. So erhob beispielsweise die Aquaman-Darstellerin schreckliche Vorwürfe gegen ihren Ex-Mann. Die Geschworenen zogen sich nach der Zeugenvernehmung zurück und berieten sich. Letztendlich wurde Amber in den meisten Anklagepunkten für schuldig gesprochen. Johnny verließ den Court als glücklicher, aber auch erschöpfter Sieger!

Camille Vasquez gehörte zu dem Anwaltsteam des Fluch der Karibik-Stars und enthüllte nun gegenüber People, wie anstrengend die Prozesstage für alle Beteiligten waren. "Wir zogen uns um. Wir bekamen Essen serviert. Dann hatten wir zwei Beratungsräume, in denen wir manchmal bis fünf morgens am nächsten Tag waren. Es war sehr intensiv", schilderte die Juristin. In dem gerichtlichen Verfahren arbeiteten alle extrem hart – an genügend Schlaf und Ruhe war für sie währenddessen nicht zu denken.

Camille verriet in dem Interview auch ein wenig über ihren strapaziösen Tagesablauf während des Prozesses. "Bevor ich das Kreuzverhör machte und die Eröffnungs- und Schlussplädoyers hielt, ging ich gegen eins oder zwei Uhr morgens ins Bett. Und dann blieb mein Team bis fünf, halb sechs auf und schob mir das, woran wir gerade arbeiteten, unter der Tür durch", offenbarte die 37-Jährige.

Getty Images
Johnny Depp und Amber Heard im Januar 2015
Getty Images
Johnny Depp zum zweiten Mal im Zeugenstand
Getty Images
Camille Vasquez im Mai 2022
Hättet ihr gedacht, dass der Prozess so anstrengend war?552 Stimmen
488
Ja, das war schließlich eine Menge an Arbeit!
64
Nein, das hat mich überrascht...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de