Anzeige
Promiflash Logo
Michael Jacksons Ex-Frau gibt sich Mitschuld an seinem TodAction Press / SIPA PRESSZur Bildergalerie

Michael Jacksons Ex-Frau gibt sich Mitschuld an seinem Tod

4. Sep. 2022, 7:30 - Elena R.

Debbie Rowe (63) macht sich Vorwürfe. Von 1996 bis 1999 war die Dermatologieassistentin mit Michael Jackson (✝50) verheiratet und brachte seine beiden Kinder Prince (25) und Paris (24) zur Welt. Die Erziehung der beiden übernahm nach der Trennung vollständig der King of Pop. Debbie kämpfte dann aber doch um den Kontakt zu den Kids. Im Juni 2009 starb die Musiklegende schließlich an einer Überdosis eines Narkosemittels. Rückblickend glaubt Debbie, an Michaels Tod mitverantwortlich zu sein.

In einer Dokumentation von Fox TV räumt die 63-Jährige ein: "Ich hätte etwas tun sollen, aber ich habe es nicht getan. Es gibt so viele Menschen, die an ihren Süchten gestorben sind und in gewisser Weise war ich ein Teil davon." Bei ihrem Kennenlernen mit Michael arbeitete sie in der Praxis von Dr. Klein, der den Musiker mit starken Schmerzmitteln versorgt hatte. "Ich war im Grunde genauso schlimm wie er und es tut mir so leid, dass ich daran beteiligt war", betonte Debbie.

Vor Gericht wurde jedoch Michael Jacksons Leibarzt Dr. Conrad Murray schuldig gesprochen. Im November 2011 wurde er wegen fahrlässiger Tötung zu vier Jahren Haft ohne Bewährung verurteilt. Wegen guter Führung und überfüllter Gefängnisse ist der Mediziner aber schon seit Oktober 2013 wieder auf freiem Fuß.

Action Press / STAR MAX, INC.
Michael Jackson mit seinen Kindern Paris und Jackson im Jahr 2005
Getty Images
Debbie Rowe auf dem Weg zum Gericht in Los Angeles im August 2013
Getty Images
Dr. Conrad Murray vor Gericht in Los Angeles im November 2011
Könnt ihr Debbies Bedenken verstehen?1320 Stimmen
932
Ich glaube nicht, dass sie etwas hätte tun können...
388
Ja, schon...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de