Nach vier Monaten: Erol Sander verlässt "Alles was zählt"

Erol Sander als Frank Giese bei "Alles was zählt"RTL Julia Feldhagen
Anzeige

Er ist schon wieder raus! Im Mai konnte die Daily Alles was zählt einen großen Fisch an Land ziehen: Schauspieler Erol Sander (53) kehrte als Bösewicht Frank Giese zurück. In diese Rolle schlüpfte er bereits in der Jubiläumswoche im August 2021. Weil die Figur viel Zuspruch erhielt, durfte er dann erneut den charmanten Gangster spielen. Doch nun müssen die Fans sich wieder von Frank verabschieden – denn Erol verlässt "Alles was zählt"!

Frank Giese (Erol Sander) und Nathalie von Altenburg (Amrei Haardt) in "Alles was zählt"RTL / Julia Feldhagen
Anzeige

Vor seinem Abschied soll Erol den Kollegen als Frank aber noch einmal ordentlich Kopfschmerzen bereiten, wie RTL jetzt bekannt gab. Der Sender verspricht ein dramatisches Ende, denn Frank hatte zuletzt seinen Feind Justus Albrecht (Matthias Brüggenolte) in seine Gewalt gebracht. Nun möchte sich Nathalie von Altenburg (Amrei Haardt, 33) zum Austausch anbieten. Ihr Mann will das natürlich verhindern. Es soll zu einem großen Showdown auf einem abgelegenen Bootssteg kommen und es bleibt die Frage, wer am Ende den Pistolenlauf an der Stirn hat.

Erol Sander und Francisco Median bei "Alles was zählt"RTL Julia Feldhagen
Anzeige

Erol ist trotz seines actionreichen Finales etwas traurig über sein erneutes Ausscheiden. "Ich habe drei Monate für 'Alles was zählt' gedreht, da wächst man auf jeden Fall zusammen. Es ist ein Superteam, mit dem ich wirklich eine schöne Zeit hatte", schwärmte er. Auch eine weitere Rückkehr als Frank schließt er nicht vollständig aus.

Frank Giese (Erol Sander) in "Alles was zählt"TVNOW / Bernd Jaworek
Anzeige
Anzeige