Anzeige
Promiflash Logo
Insider bestätigt Todesdrohungen gegen Herzogin MeghanGetty ImagesZur Bildergalerie

Insider bestätigt Todesdrohungen gegen Herzogin Meghan

30. Nov. 2022, 19:42 - Antonija R.

Ob Herzogin Meghan (41) tatsächlich die Wahrheit gesagt hat? Nach ihrem Austritt aus dem britischen Königshaus hatten sich Prinz Harry (38) und seine Frau an die Öffentlichkeit gewandt und mehrere Gründe für ihren Rückzug genannt. Ein Auslöser soll unter anderem der Rassismus am Hof und in der Bevölkerung gewesen sein, dem die beiden zum Opfer gefallen waren. Ein Insider bestätigte jetzt die Behauptungen des Paares.

Der einstige Londoner Antiterror-Chef bestätigte gegenüber dem Sender Channel 4, dass es "ekelhafte und sehr reale" Drohungen gegen Meghan gegeben habe. Laut Neil Basu habe es sich dabei um schwerwiegende Drohungen von Rechtsextremisten gegen die 41-Jährige und ihren Gatten gehandelt. "Wir hatten Teams, die das untersucht haben. Die Leute wurden für diese Drohungen strafrechtlich verfolgt", erklärte der einstige Polizeivertreter.

Für ihren Mut, mit diesem Thema an die Öffentlichkeit zu gehen, werden Harry und Meghan mit einem Preis gewürdigt. Laut Telegraph sollen die beiden mit dem Ripple-of-Hope-Award geehrt werden, den sie am 6. Dezember in New York persönlich entgegennehmen werden.

Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry, Januar 2020
Getty Images
Prinz Harry und Meghan in der Westminster Abbey in London im März 2020
Getty Images
Prinz Harry mit Herzogin Meghan bei den Invictus Games 2022
Glaubt ihr jetzt, dass Meghan von Anfang an die Wahrheit gesagt hat?551 Stimmen
312
Ich habe schon von Beginn an Meghans Behauptungen geglaubt.
239
Ich glaube, dass der Ex-Antiterror-Chef ein bisschen übertrieben hat.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de