Anzeige
Promiflash Logo
Präsident Joe Biden soll nicht zu Charles' Krönung kommenGetty ImagesZur Bildergalerie

Präsident Joe Biden soll nicht zu Charles' Krönung kommen

4. Apr. 2023, 7:12 - Promiflash Redaktion

Die letzten Vorbereitungen für die Krönung von König Charles III. (74) laufen. Viele Prominente und Politiker werden zu dem Jahrhundert-Event erwartet. Auf der Liste der erwarteten Gäste stehen auch Staatsoberhäupter wie der US-amerikanische Präsident Joe Biden (80). Das letzte Mal trafen er und Charles anlässlich des Begräbnisses von Queen Elizabeth II. (✝96) aufeinander. Zu Charles' Krönung wird der US-Präsident aber wohl nicht erscheinen!

Wie The Telegraph nun berichtet, plant Joe Biden die Einladung des Königs zu dessen Krönung auszuschlagen. Ein Insider behauptet, das Team rund um den Präsidenten strukturiere seine großen Termine sehr genau, um eine Überanstrengung zu vermeiden: "Der Mann ist 80. Sie ziehen große Auftritte erheblich auseinander." Es sei aber durchaus möglich, dass Joe jemand anderen an seiner Stelle nach Großbritannien schickt – und zwar seine Frau Jill (71).

Der Insider erklärt weiter, dass Joe Biden gegen Ende April nach Nordirland reisen werde. Sein Team versuche aber seine internationalen Auftritte und Termine zu limitieren, damit er seinen Pflichten in Amerika nachgehen kann. Eine so ungewöhnliche Reaktion sei seine Absage zur Krönungsfeier auch nicht, schließlich erschien Präsident Eisenhower 1953 auch nicht zur Krönung von Queen Elizabeth II.

Getty Images
Jill und Joe Biden bei der Beerdigung von Queen Elizabeth II.
Getty Images
König Charles in Hamburg 2023
Getty Images
Prinz William und Joe Biden, Dezember 2022
Wie findet ihr es, dass der US-Präsident wohl nicht zu Charles' Krönung erscheint?273 Stimmen
114
Ich finde das schade!
159
Ich kann das verstehen. Joe Biden muss seine Prioritäten gut sortieren.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de