Anzeige
Promiflash Logo
Glauben nur wenige: Christina Aguilera verlor Unschuld spätGetty ImagesZur Bildergalerie

Glauben nur wenige: Christina Aguilera verlor Unschuld spät

6. Apr. 2023, 9:18 - Veronika Mosdir

Christina Aguilera (42) plaudert aus dem Nähkästchen! Die Sängerin feierte ihren großen Durchbruch mit der Hit-Single "Genie In A Bottle". In den frühen 2000ern machte sie somit Pop-Prinzessin Britney Spears (41) ordentlich Konkurrenz – nicht nur musikalisch. Beide Musikerinnen wurden von vielen Fans als Sexsymbol gesehen. Jetzt spricht Christina über das Thema Jungfräulichkeit und offenbart: Sie verlor diese relativ spät!

"Es ist eigentlich lustig, dass ich als Sexsymbol gesehen wurde, weil ich wahrscheinlich die letzte war, die ihre Unschuld verloren hat", erzählt Christina nun in dem Podcast "Call Her Daddy". Sie verrät zwar nicht, wann genau sie das erste Mal Sex hatte, meint aber: "Es war später als man denken würde, angesichts der Tatsache, dass ich 'Dirrty' und so was alles gesungen habe."

Mit dem Thema Sex scheint sie allgemein kein Problem zu haben. In einem früheren Interview erklärte sie beispielsweise, dass sie ihre Vagina mittlerweile ganz genau kenne – und deshalb auch kein Problem habe, Orgasmen zu kriegen: "Ich kann an vier verschiedenen Stellen rund um meine Vagina zum Orgasmus kommen."

Getty Images
Christina Aguilera bei den Latin Grammy Awards 2022
Getty Images
Christina Aguilera bei den Glaad Media Awards im März 2023
Instagram / xtina
Christina Aguilera, Sängerin
Überrascht euch Christinas Aussage?372 Stimmen
239
Ja, irgendwie schon. Ich habe sie auch wegen ihrer Lieder anders eingeschätzt.
133
Nee, gar nicht.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de