Anzeige
Promiflash Logo
Erstes ESC-Halbfinale 2023: Diese zehn Länder sind weiter!ActionPressZur Bildergalerie

Erstes ESC-Halbfinale 2023: Diese zehn Länder sind weiter!

10. Mai 2023, 8:36 - Florentine Naumann

Am Samstag hat das lange Warten ein Ende! Der 67. Eurovision Song Contest findet dieses Jahr in Liverpool statt. Für Deutschland tritt Lord of the Lost mit dem Song "Blood & Glitter" an. Die Dark-Rock-Band aus Hamburg um Sänger und Frontmann Chris Harm hat sich bereits einen Platz im großen Finale gesichert. Nun kämpften fünfzehn weitere Länder am gestrigen Abend um den Titel: Diese zehn Länder haben es geschafft!

Am 9. Mai fand das erste ESC-Halbfinale statt. Für das Finale am Samstag qualifizierten sich von fünfzehn Ländern diese zehn Kandidaten: Kroatien, Moldau, Schweiz, Finnland, Tschechien, Israel, Portugal, Schweden, Serbien und Norwegen. Anders als sonst wurde die Jury in diesem Jahr in den ESC-Halbfinalshows abgeschafft. Nur noch das Televoting entscheidet darüber, welche Acts ins Finale einziehen.

Für die Länder Malta, Lettland, Irland, Aserbaidschan und die Niederlande hat es dieses Jahr leider nicht gereicht. Am 13. Mai um 21 Uhr wird dann das langersehnte große Finale mit insgesamt 26 Ländern und ihren Acts live im Ersten ausgestrahlt. Laut Bild gilt die schwedische Sängerin Loreen (39) als diesjährige Top-Favoritin für den Sieg. 2012 hatte die Musikerin mit ihrem Song "Euphoria" schon einmal den Sieg nach Hause gebracht.

Getty Images
Lord of the Lost, ESC-Teilnehmer 2023 für Deutschland
ActionPress
Sängerin Rita Ora als Gastauftritt beim ersten Halbfinale des Eurovision Song Contests 2023
Getty Images
Loreen, Sängerin
Denkt ihr, die Prognosen stimmen, dass Schweden den diesjährigen ESC erneut gewinnen wird?468 Stimmen
184
Ja, auf jeden Fall!
284
Ich denke, ein anderes Land wird das Rennen machen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de