Prinz Harrys Sprecherin: Verfolgungsjagd war kein PR-Gag!Getty ImagesZur Bildergalerie

Prinz Harrys Sprecherin: Verfolgungsjagd war kein PR-Gag!

- Promiflash Redaktion

Prinz Harry (38) und Herzogin Meghan (41) wollen den Gerüchten ein Ende setzen. Vor wenigen Wochen hatten schockierende Nachrichten die Runde gemacht: Der Enkelsohn von Queen Elizabeth II. (✝96) und seine Liebste sollen von Paparazzi in New York verfolgt worden sein. Weitere Beteiligte äußerten jedoch, dass es sich nicht um eine gefährliche Verfolgungsjagd gehandelt haben soll – stattdessen wurde sogar vermutet, dass das Ganze inszeniert worden sei. Doch nun stellt Harrys Sprecherin klar: Für ihn war die Verfolgungsjagd echt.

"Bei allem Respekt, wenn man die Familiengeschichte des Herzogs bedenkt, müsste man nichts von dem Paar oder irgendjemandem halten, der mit ihnen in Verbindung steht, um zu glauben, dass es sich dabei um eine Art PR-Stunt handelte", äußert Ashley Hansen, die für das royale Paar arbeitet, gegenüber The New York Times. In ihren Augen seien alle Spekulationen und Vorwürfe dahingehend einfach nur "abscheulich".

Auch ein Freund des 38-Jährigen hatte vor wenigen Tagen betont, wie Harrys Vergangenheit ihn durch den Vorfall eingeholt habe. So hatte er gegenüber der The Times geäußert, dass der Prinz sich bisher "noch nie so in seine Mutter [habe] hineinversetzen können wie da".

Herzogin Meghan und Prinz Harry in New York, Mai 2023
Fernando Ramales / BACKGRID / ActionPress
Herzogin Meghan und Prinz Harry in New York, Mai 2023
Prinz Harry und Herzogin Meghan 2022
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan 2022
Prinz Harry bei der Krönung von König Charles III.
Getty Images
Prinz Harry bei der Krönung von König Charles III.
Glaubt ihr, dass Harry und Meghan die Verfolgungsjagd nicht geplant haben?
144
298


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de