Anzeige
Promiflash Logo
Kaum erkannt: Hier reitet König Charles bei eigener Parade!Getty ImagesZur Bildergalerie

Kaum erkannt: Hier reitet König Charles bei eigener Parade!

17. Juni 2023, 10:29 - Marlene Windhoefer

Nanu – wo ist denn König Charles (74)? Vor wenigen Minuten begann die traditionelle Parade Trooping the Colour in London. In diesem Jahr ist das Ganze eine Premiere. Denn erstmals findet das gefeierte Spektakel ohne Queen Elizabeth II. (✝96) statt – sie war im September 2002 gestorben. Somit steht Charles als neuer britische Monarch im Mittelpunkt. Und als König wurde ihm auch die besonders Ehre zuteil, die Parade anzuführen. Allerdings erkannte man ihn fast gar nicht...

Die Tore zum Buckingham Palace öffneten sich und bereits wenig später kam der 74-Jährige auf einem Pferd herausgeritten. Doch man musste zweimal hingucken, ehe man erkannte, dass es sich bei dem Reiter um Charles handelt – der Regent hatte seine Bärenfellmütze sehr tief ins Gesicht gezogen. Gleiches galt für seinen Sohn Prinz William (40) und seinen Onkel Prinz Edward (59). Doch trotz der Kopfbedeckung ritten die drei elegant auf ihren Vierbeinern vorne weg.

Hinter Charles und Co. nahmen Prinzessin Kate (41), ihre drei Sprösslinge und Queen Camilla (75) in einer Kutsche Platz. Doch warum ritt die Gattin von Prinz William nicht eigentlich selbst? Angeblich soll die Kronprinzessin eine Pferdehaar-Allergie habe, wie BBC im Vorfeld berichtet hatte.

Getty Images
König Charles beim Trooping the Colour 2023
Getty Images
König Charles und Prinz William beim Trooping the Colour 2023
Getty Images
Königin Camilla und Prinzessin Kate beim Trooping the Colour 2023
Meint ihr, dass Charles mit der Mütze etwas sehen konnte?145 Stimmen
118
Ja, aber wahrscheinlich nur sehr wenig!
27
Nee, ich bezweifle, dass er viel von seinem Umfeld sehen konnte...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de