Anzeige
Promiflash Logo
Nach Tod ihres Babys: Sarah Herron steht vor EmbryotransferInstagram / sarahherronZur Bildergalerie

Nach Tod ihres Babys: Sarah Herron steht vor Embryotransfer

22. Aug. 2023, 9:18 - Hannah-Marie Blohme

Sarah Herron gibt die Hoffnung nicht auf. Die ehemalige The Bachelor-Kandidatin musste Anfang des Jahres einen schweren Verlust verkraften. Ihr Sohn Oliver hatte in der 24. Schwangerschaftswoche und damit viel zu früh das Licht der Welt erblickt – nur wenige Augenblicke später starb er in den Armen seines Vaters Dylan Brown. Doch das Paar kämpft weiter, um sich endlich den Traum vom eigenen Nachwuchs zu erfüllen. Schon bald starten Sarah und Dylan einen neuen Versuch.

"Wir werden im Oktober einen Embryotransfer durchführen", kündigte die 36-Jährige im Us Weekly-Podcast "Here For the Right Reasons" an. Wenn sie bis Ende des Jahres keine erfolgreiche Schwangerschaft habe, wolle sie mit ihrem Arzt sprechen, ob eine weitere Eizellenentnahme, eine Eizellen- oder Embryonenspende infrage komme. Doch sie sei zuversichtlich, dass es klappt. "Der Verlust von Oliver hatte nichts mit meiner Gebärmutter oder meiner Fähigkeit, ihn auszutragen zu tun", begründete die Influencerin.

Sarah besitzt weniger Eizellen als die durchschnittliche Frau in ihrem Alter. Daher hatte sie Probleme, auf natürlichem Wege schwanger zu werden und dies bereits zuvor mithilfe einer künstlichen Befruchtung versucht. Eine Leihmutterschaft sei erst mal keine Option. "Es sei denn, wir erreichen einen Punkt, an dem wir... erschöpft sind, wenn ich einfach sage: 'Ich kann das meinem Körper nicht mehr antun'", erklärte sie.

Instagram / sarahherron
Dylan Brown und Sarah Herron
Instagram / sarahherron
Sarah Herron mit ihrem Frühchen und ihrem Mann
Instagram / sarahherron
Sarah Herron mit ihrem Babybauch
Denkt ihr, dass Sarah bald mehr über ihr Vorhaben verrät?47 Stimmen
42
Ja, davon gehe ich aus.
5
Nein, das kann ich mir nicht vorstellen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de