Anzeige
Promiflash Logo
Eine halbe Million: Cheyenne Ochsenknecht nimmt Kredit auf!Instagram / cheyennesavannahZur Bildergalerie

Eine halbe Million: Cheyenne Ochsenknecht nimmt Kredit auf!

22. Nov. 2023, 19:24 - Eyka Nannen

Cheyenne Ochsenknecht (23) investiert in ihre Zukunft. Vor knapp drei Jahren hat die Tochter von Uwe (67) und Natascha Ochsenknecht (59) ihr glamouröses Leben in Berlin hinter sich gelassen und ist aufs österreichische Land gezogen. Dort betreibt sie zusammen mit ihrem Ehemann Nino Sifkovits seinen Familienbauernhof mit Rinderzucht. In der landwirtschaftlichen Arbeit geht das Model richtig auf. Und für ihre Tiere ist Cheyenne auch bereit, so manche Bürde auf sich zu nehmen.

Bunte berichtet sie, dass die Eheleute einen Kredit aufgenommen haben – und zwar von rund einer halben Million Euro! Zum Wohl ihrer Tiere haben sie einen hochmodernen Stall bauen lassen. "Natürlich haben wir Angst, dass wir unseren Kredit für unseren neuen Rinderstall nicht abbezahlen können. Wir sind ja beide noch keine 30 – da ist das echt eine Belastung, so viel Geld aufzunehmen", gesteht Cheyenne. Doch gemeinsam werden sie und ihr Liebster auch das bewältigen: "Wir sind von Anfang an ein Paar gewesen, das immer zusammengehalten hat."

Doch Energie und Geld steckt Cheyenne nicht nur in den Ausbau des Hofs – sie bildet sich aktuell auch fleißig weiter. "Außerdem gehe ich jetzt noch zur Schule und mache eine Ausbildung zur Landwirtschaftlichen Facharbeiterin und würde gerne in Zukunft noch meinen Master in der Land- und Agrarwirtschaft machen", erzählt die 23-Jährige. Nebenbei kommen natürlich auch die beiden kleinen Kinder der Vollblutmama nicht zu kurz.

Instagram / cheyennesavannah
Cheyenne Ochsenknecht, 2023
Getty Images
Cheyenne Ochsenknecht und Nino Sifkovits, November 2022
Instagram / cheyennesavannah
Cheyenne Ochsenknecht und ihre Tochter Mavie
Was denkt ihr über Cheyennes Investition in einen hochmodernen Stall?1113 Stimmen
982
Das ist eine kluge Investition, um das Wohl der Tiere zu verbessern!
131
Mir ist unklar, warum ein Stall so viel Geld kosten muss...


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de