Anzeige
Promiflash Logo
"Game of Thrones" machte Kit Haringtons ADHS noch schlimmer!Getty ImagesZur Bildergalerie

"Game of Thrones" machte Kit Haringtons ADHS noch schlimmer!

19. Jan. 2024, 5:30 - Paulina Rohmann

Kit Harington (37) erlebte harte Zeiten! Der Schauspieler spricht derzeit so offen wie nie über seine mentalen Probleme. Erst kürzlich machte der Game of Thrones-Star seine ADHS-Diagnose publik – diese habe er während eines Alkoholentzugs 2019 bekommen. Damals hatte der Brite noch für die Erfolgsserie vor der Kamera gestanden. Und die GoT-Dreharbeiten hatten für Kit keinen positiven Effekt auf die Erkrankung!

In dem Podcast "The Hidden 20%" verrät der Ehemann von Rose Leslie (36), dass er am Set so behandelt worden sei, wie seine Rolle Jon Schnee – ein ewig um Anerkennung kämpfender Außenseiter. "Aber in meinem Leben habe ich mich überhaupt nicht so gefühlt. Das hinterließ bei mir einige psychische Narben", erklärt Kit traurig. Dadurch sei es ihm zusätzlich zu seiner ADHS-Diagnose noch schlechter gegangen.

Für Kit bedeutete die Diagnose damals den Startschuss für ein neues Kapitel – denn laut eigener Aussage habe sich seine Vergangenheit dadurch erklären lassen. "Ich habe es geschafft, von dort aus ein neues Leben zu beginnen", versicherte er dazu bereits.

RTL II
Emilia Clarke und Kit Harington in "Game of Thrones"
Getty Images
Kit Harington im Oktober 2021
Getty Images
Kit Harington mit seiner Frau Rose Leslie
Was haltet ihr von Kit Haringtons Offenheit, was seine mentalen Probleme angeht?142 Stimmen
136
Das ist mutig und inspirierend.
6
Das ist seine Privatsache und sollte nicht öffentlich diskutiert werden.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de