Promiflash Logo
Nach Streamer-Drama: MontanaBlack nimmt Simon Unge in SchutzInstagram/montanablack, Instagram/ungeZur Bildergalerie

Nach Streamer-Drama: MontanaBlack nimmt Simon Unge in Schutz

- Jannike Wacker

In den vergangenen Wochen wurde ein regelrechter Skandal um YouTube-Urgestein Simon Unge (33) losgetreten. Der Streamer zog Konsequenzen und legte eine Netzpause ein. Nun meldet sich auch Kollege MontanaBlack (36) zu Wort. Doch der scheint ein ganz anderes Bild von Unge zu haben. "Ich persönlich habe nie ein Problem mit Unge gehabt. Dass Simon jemand war, der vor der Kamera ein anderer Mensch beziehungsweise charakterlich auf jeden Fall viel softer war als hinter der Kamera, hundert Prozent", erklärt Monte seine Sicht in einem Twitch-Stream. Zwar hätten die Witze des 33-Jährigen auch mal über die Stränge geschlagen, aber das sei für ihn okay. "Aber ich kann ansonsten nichts Schlechtes über Simon sagen. [...] Zu mir war er immer korrekt", betont der Influencer.

Allerdings schließt Monte nicht kategorisch aus, dass an den Vorwürfen, Unge habe eine unterdrückende Persönlichkeit, etwas dran ist. "Ich glaube, das, was Simon vielleicht mit anderen Menschen abgezogen hat, wusste er beispielsweise bei mir, dass das nicht funktioniert. Weil am Ende des Tages ist es ja leider auch so – und das ist ja leider auch das Traurige – Starke unterdrücken Schwache und Starke werden auch immer nur Schwache unterdrücken. Wenn man jemanden unterdrücken will, der stärker ist als sie oder gleich stark – das macht man nicht", findet der Webvideoproduzent und resümiert: "Simon wird mit Sicherheit gewusst haben, dass mich zu unterdrücken nicht möglich ist."

Aber was wird Unge überhaupt vorgeworfen? Angefangen hatte alles mit den Vorwürfen seiner Ex-Freundin Rachel. Sie behauptete im Netz, dass er sie in der Beziehung regelmäßig manipuliert und Gaslighting betrieben habe. Kurz danach meldete sich auch der Streamer iBlali (32) zu Wort. Für ihn sei Unge der Grund, dass sich sein soziales Umfeld auf Madeira von ihm abgewandt habe und er gezwungen war, zurück nach Deutschland zu ziehen. Der YouTuber bezog bereits Stellung: Er wolle sich zurückziehen und mithilfe einer Therapie alles aufarbeiten.

MontanaBlack im Juli 2022
Instagram / montanablack
MontanaBlack im Juli 2022
Simon Unge, Influencer
Instagram / unge
Simon Unge, Influencer
Wie findet ihr es, dass MontanaBlack sich zu dem Thema äußert?
43
37


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de