Promiflash Logo
Sind Prinz Harry und Meghan bei Events etwa unerwünscht?Getty ImagesZur Bildergalerie

Sind Prinz Harry und Meghan bei Events etwa unerwünscht?

- Simo Hanzlik

Prinz Harry (39) und Meghan Markle (42) stehen offenbar vor einer großen Herausforderung: Sie werden zu keinen hochrangigen Events in den USA eingeladen – das behauptet jetzt jedenfalls ein royaler Experte! Nachdem der Herzog und die Herzogin von Sussex im Sommer 2020 nach Kalifornien zogen und im selben Jahr ihre Pflichten als Royals niederlegten, haben sie sich zunehmend von der britischen Königsfamilie und England distanziert. Beispielsweise fehlte das Paar am 7. Juni bei der Hochzeit von Hugh Grosvenor (33) – dem Paten von Prinz George (10) – in Chester. Gegenüber Mirror betont der Autor Richard Fitzwilliams nun: "Die Herausforderung für Harry und Meghan besteht darin, vergleichbare Veranstaltungen in den USA zu besuchen, bei denen es nicht nur um sie geht."

Es wird spekuliert, dass Meghan bei der Hochzeit einen "Mediensturm" ausgelöst hätte, wäre sie erschienen. Berichten zufolge lehnte Harry die Einladung ab, um unangenehmen Begegnungen mit Familienmitgliedern, zu denen er kein enges Verhältnis mehr hat, aus dem Weg zu gehen. Diese Abwesenheit unterstreicht laut dem Royal-Experten die großen Herausforderungen, denen Harry und Meghan in den USA gegenüberstehen. Er ist sich auch sicher, dass ein paar bestimmte Veranstaltungen ganz oben auf der Wunschliste der zweifachen Eltern stehen. "Die Met Gala und die Oscar-Verleihung sind die Art von Veranstaltungen, bei denen sie gerne gesehen werden würden, da sie den Anspruch haben, zu den A-Promis zu gehören", vermutet er.

Aber warum genau ließ Harry denn eigentlich die Hochzeit seines engen Freundes Hugh in seiner Heimat Großbritannien sausen? Ein Insider gab vor wenigen Tagen seine Einschätzung gegenüber People ab. "Durch die Entscheidung wurde sicherlich der unvermeidliche Lärm vermieden, wenn die entfremdeten Brüder Prinz William und Prinz Harry beide an der Hochzeit teilgenommen hätten. Es hätte die Möglichkeit bestanden, dass der große Tag für das Paar davon überschattet wird", vermutete der Informant. Aus diesem Grund seien sich angeblich "beide Seiten darüber im Klaren, dass es für Harry schwierig sein würde, an der Hochzeit teilzunehmen".

Nicht nur in den USA bleiben die Einladungen für Harry und Meghan aus. Auch in der Heimat wird der Prinz mittlerweile hin und wieder von großen Events ausgeschlossen. Wie erst vor wenigen Tagen laut eines Berichts von Fox News bekannt wurde, sind die zweifachen Eltern auch zu König Charles' (75) Geburtstagsparade, die am 15. Juni stattfindet, nicht eingeladen. Die als Trooping the Colour bekannte Veranstaltung ist ein Highlight für alle Royal-Fans, die eine Gelegenheit nutzen möchten, die gesamte Königsfamilie auf dem Balkon des Buckingham Palace zu sehen – außer eben Harry und Meghan, die bereits das zweite Jahr in Folge nicht dabei sein werden.

Prinz Harry und Herzogin Meghan
Getty Images
Prinz Harry und Herzogin Meghan
Herzogin Meghan und Prinz Harry im Oktober 2019
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry im Oktober 2019
Herzogin Meghan und Prinz Harry, 2018
Getty Images
Herzogin Meghan und Prinz Harry, 2018
Glaubt ihr, dass Harry und Meghan tatsächlich keine Einladungen zu Events bekommen?
384
43


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de