Naja, eine Entschuldigung ist es zwar nicht ganz, aber immerhin hat der Frauenschläger mal eingesehen, dass er sich langsam mal zu dem Vorfall mit seiner Rihanna äußern sollte. Durch einen Pressesprecher lässt er jetzt mitteilen, dass er Hilfe bei Gott, seiner Mutter und seinen Angehörigen sucht, um das Geschehene zu verarbeiten. (Moment mal, ER muss etwas verarbeiten?) Vielleicht hätte Chris vorher einfach mal einen Benimm-Kurs absolvieren sollen, dann hätte er sicherlich gewusst, dass man andere Menschen nicht einfach schlägt. Aber nun, der gute Wille soll ja bekanntlich zählen.

Zudem räumt Chris auch noch ein, dass es schwer ist, zu verstehen, was vorgefallen ist und die Nachrichten, die die letzten Tage so kursiert sind, einfach nur falsch waren. Zuerst möchte er auf eine gerichtliche Entscheidung warten, bevor er weiterredet. Also ist doch etwas Wahres dran, oder? Wann wird Rihanna eigentlich das Wort ergreifen und uns aufklären?

Chris Brown und Rihanna beim Basketball 2012
Getty Images
Chris Brown und Rihanna beim Basketball 2012


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de