So etwas sollte man eigentlich nicht einmal seinen schlimmsten Feinden wünschen, aber Heather Mills (41), die Exfrau der Beatles-Legende Sir Paul McCartney (67) glaubt auch noch dran. Sie ist der festen Überzeugung dass es so etwas wie schlechtes Karma gibt und dass die Leute, die ihr das Leben durch Lügen schwer gemacht haben ihre wohlverdiente Strafe kriegen werden und an einer lebensgefährlichen Krankheit leiden werden.

„Die Wahrheit kommt am Ende immer heraus…. Niemand kann sich vor sowas verstecken. Gewisse Journalisten haben schreckliche Sachen verfasst und sie haben Krebs oder einen Tumor bekommen oder sind gestorben. Das ist schrecklich für sie, aber sie haben wirklich boshafte Dinge getan.” So Mills in einem Interview.

Wer an solchen „Hokus Pokus“ glaubt, sollte wohl besser in Zukunft aufpassen, was er über die liebe Frau Mills behauptet, sonst wird sie einen noch höchstpersönlich „verwünschen“.

Heather Mills auf einem Charity-Event im März 2016
Getty Images
Heather Mills auf einem Charity-Event im März 2016
Heather Mills auf einer Gala in London
Getty Images
Heather Mills auf einer Gala in London


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de