Blaues Auge und dicke Lippe –schlimm zugerichtet sah Sängerin Rihanna (21) (21) Anfang des Jahres auf dem kursierenden Polizeifoto aus. An seine Prügelattacke gegen die Ex-Freundin kann sich Chris Brown (20) allerdings anscheinend gar nicht mehr erinnern. Dies sagte er zumindest kürzlich in der CNN-Show des Moderators Larry King. Zusammen mit seiner Mutter Joyce Hawkins und seinem Anwalt war Chris in besagter Show zu Gast.

„Wenn du all die Sachen hörst die du laut Polizei und Presse getan hast, wie reagierst du darauf?“ wurde Chris von Larry King gefragt. Daraufhin antwortete Chris, dass er schockiert sei und dieses Verhalten eigentlich nicht der Person entspräche, die er wirklich sei. „Ich weiß überhaupt nicht, was ich denken soll“, so Chris. Auf Larrys Frage, ob er sich an den Vorfall erinnere, stammelte Chris „Nein. Es ist verrückt…“.

Weiter beteuerte seine Mutter Joyce, dass Chris noch nie zuvor gewalttätig gewesen sei. Auch sie war schockiert, als Chris ihr von dem Angriff erzählt hatte. „Auch während der gesamten Highschoolzeit wurde ich nie von den Lehrern zum Gespräch gebeten“, so Joyce.

Auch Chris‘ Mutter war einmal Opfer häuslicher Gewalt. Dem Peoplemagazin gegenüber erwähnte sie, dass sie früher oft von Chris‘ Stiefvater geschlagen wurde. Anders als Sohn Chris, soll er das Schlagen jedoch genossen haben. Weiter verriet Chris im Interview mit People, dass er Rihanna noch immer lieben würde und dieses Gefühl auch nicht so einfach verschwindet.

Hier seht ihr Chris in der Larry King Show:

Orlando Bloom und Katy Perry
Getty Images
Orlando Bloom und Katy Perry
Chris Brown bei einem Konzert in Los Angeles
Getty Images
Chris Brown bei einem Konzert in Los Angeles
Chris Brown und Tochter Royalty 2017
Getty Images
Chris Brown und Tochter Royalty 2017
Chris Brown und Rihanna beim Basketball 2012
Getty Images
Chris Brown und Rihanna beim Basketball 2012
Chris Brown und Rihanna bei den Grammy Awards 2013 in Los Angeles
Getty Images
Chris Brown und Rihanna bei den Grammy Awards 2013 in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de