Das ist wirklich ein bizarres Statement, dass der verstorbene Michael Jackson († 50) vor seinem Tod geäußert hat. In einem Gespräch mit seinem früheren Freund, dem Rabbi Shmuley Boteach, gab sich der King of Pop überzeugt davon, dass er den Diktator Adolf Hitler hätte ändern können, wenn er zu dessen Zeit gelebt hätte.

Jackson soll gesagt haben: "Hitler war ein genialer Redner. Um so viele Leute derartig beeinflussen und begeistern zu können musste er ein Showman sein. Und das war er auch." Auf die Frage hin, ob Jackson glaubt, dass er Hitler zu einem besseren Menschen hätte machen können, antwortet dieser: "Absolut. Ich weiß, dass ich es gekonnt hätte. Solchen Leuten muss geholfen werden, sie brauchen eine Therapie und jemanden, der ihnen sagt, dass etwas in ihrem Leben schief gegangen ist."

Mit dem Moonwalk gegen einen Diktator…

Michael Jackson
Getty Images
Michael Jackson
Jackie, Michael und Jermaine Jackson, 2004
Getty Images
Jackie, Michael und Jermaine Jackson, 2004
Michael Jackson 2002 vor Gericht
Getty Images
Michael Jackson 2002 vor Gericht
Michael Jackson, Sänger
Getty Images
Michael Jackson, Sänger


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de