Es ist gut, wenn die Familie hinter einem steht. Kristen Stewarts (19) Familie unterstützt den Star in allem, was sie macht. So durfte sie schon als junger Teenager Filmluft schnuppern und bekam mit 12 Jahren eine Rolle in „Panic Room“ mit Jodie Foster (46).

„Ich bin quasi an Sets und auf Bühnen aufgewachsen“, erklärte die 19-Jährige einer Zeitschrift. Kein Wunder, wenn der eigene Vater US-Serien produziert. Was nicht heißen soll, dass Kristen nur aus diesem Grund Rollenangebote bekam. Sie hat uns längst bewiesen, dass sie eine talentierte junge Schauspielerin ist. Ihren Vater macht das sehr stolz. „Er ist wahnsinnig stolz auf mich. Er kauft sich alle Magazine, in denen Fotos von mir sind, und erzählt überall, was seine Tochter so macht. Damals waren meine Eltern trotzdem überrascht, als ich Schauspielerin werden wollte. Sie haben mich aber immer unterstützt“, erklärte der Twilight-Star.

Ob es ihr Vater demnächst noch gut heißen wird, wenn er seine Tochter in der Rolle einer Drogensüchtigen sieht, die obendrein ein Sexvideo dreht? Kristen steht nämlich in der engeren Auswahl für den Film „An American Girl“.

Stephenie Meyer, Taylor Lautner, Robert Pattinson, Mackenzie Foy und Kristen Stewart, 2012
Getty Images
Stephenie Meyer, Taylor Lautner, Robert Pattinson, Mackenzie Foy und Kristen Stewart, 2012
Taylor Lautner, Kristen Steward und Robert Pattinson in Berlin 2012
Getty Images
Taylor Lautner, Kristen Steward und Robert Pattinson in Berlin 2012
Kristen Stewart bei den 71. Filmfestspielen von Cannes 2018
Alberto Pizzoli/GettyImages
Kristen Stewart bei den 71. Filmfestspielen von Cannes 2018
Die Jury des Filmfestivals in Cannes 2018
Andreas Rentz/Getty Images
Die Jury des Filmfestivals in Cannes 2018
Kristen Stewart bei den Internationalen Festspielen von Cannes 2018
Valery Hache/GettyImages
Kristen Stewart bei den Internationalen Festspielen von Cannes 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de