Letzte Woche hatte Taylor Swift (19) während Katy Perrys (25) Geburtstagsparty mit einem Fan für ein Foto posiert und damit den Unmut der Presse auf sich gezogen. Denn unter den Anwesenden Partygästen war auch ein Fan, der ein T-Shirt trug, auf dem ein Hakenkreuz abgebildet war. Nun äußert sich ein Sprecher Taylors zu den Vorwürfen.

Und Taylors Sprecher machte deutlich, dass die Sängerin keine Ahnung habe, um wen es sich bei dem Fan gehandelt habe. „Taylor hat an diesem Abend Bilder mit ca. 100 Leuten gemacht – Sie weiß nicht wer der Kerl ist und sie hat gar nicht realisiert, was das da auf seinem Shirt war!“. Tatsächlich hatte der Gast ein Hakenkreuz, das er von einem anderen Gast aufgemalt bekommen hatte, auf seinem weißen T-Shirt. Und eben so ließ er sich mit Taylor Swift ablichten.

Der junge Mann selbst hatte das Bild in einem Forum gepostet und darunter geschrieben, er und Taylor würden jetzt offiziell daten. TMZ erklärte er, er habe die Sängerin vor der Party nicht gekannt und das Chaos, in das er sie nun gestürzt habe, täte ihm Leid. Erst sei das Symbol auf seinem Shirt nur ein X gewesen und sei dann im Laufe des Abends zu dem Hakenkreuz geworden. Er machte aber auch klar, dass er kein Rassist sei.

Katy Perry und Taylor Swift im Januar 2010
Larry Busacca/Getty Images for NARAS
Katy Perry und Taylor Swift im Januar 2010
Taylor Swift bei einem Konzert in Houston, Texas
Frazer Harrison / Getty Images
Taylor Swift bei einem Konzert in Houston, Texas
Taylor Swift bei dem Auftakt ihrer 2018 Reputation Stadium Tour in Arizona
Kevin Winter / Getty Images for TAS
Taylor Swift bei dem Auftakt ihrer 2018 Reputation Stadium Tour in Arizona
Camila Cabello, Taylor Swift und Charli XCX vor ihrem Konzert in Glendale
Christopher Polk/Getty Images for TAS
Camila Cabello, Taylor Swift und Charli XCX vor ihrem Konzert in Glendale


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de