Man mag es kaum glauben, doch Teenieschwarm Zac Efron (22) kann die Finger nicht von Klamotten lassen. Denn die Kostüme, die er in seinen Filmen trägt, lässt er ab und zu einfach mal so mitgehen. Eine komische Angewohnheit für jemanden, der sich Kleidung selber in Scharen kaufen könnte. Warum klaut er dann bloß Film-Outfits?

Der Schauspieler gab nun öffentlich zu, dass er viele der Outfits am Ende des Drehs noch mal anprobiert und sich anschließend nur schwer davon trennen kann. Besonders die T-Shirts, die er in seinem neuen Film „Me and Orson Welles“ trägt, haben es ihm angetan. „Ich denke, ich habe einige Klamotten gestohlen. Am letzten Tag lasse ich immer ein paar Sachen aus dem Wohnwagen mitgehen. Ich klaue immer etwas von der Garderobe. Man weiß ja nie, was man noch so gebrauchen könnte“, verriet der 22-Jährige.

Zac schaut auch genau auf den Kleidungs-Stil anderer Leute und mag es in gewisser Weise, selbst ein Mode-Vorbild zu sein. „Ich schaue gerne auf Leute, die gut aussehen. Ich mag es, wenn Leute versuchen, das Beste aus sich rauszuholen. Ich versuche das auch immer. Ich beeinflusse gerne, aber nicht mehr als andere auch. Aber ich gebe mir zumindest Mühe, wenn ich in der Öffentlichkeit stehe und meine Filme präsentiere“, erklärte Zac.

Der „High School Musical“-Star gibt ist offensichtlich ganz verrückt nach Mode. Aber muss man deshalb gleich klauen?

Zac Efron im Januar 2019
Getty Images
Zac Efron im Januar 2019
Zac Efron
Getty Images
Zac Efron
Dwayne "The Rock" Johnson und John Cena 2011 bei einer Pressekonferenz
Getty Images
Dwayne "The Rock" Johnson und John Cena 2011 bei einer Pressekonferenz
Dany Garcia und Dwayne "The Rock" Johnson mit ihrer Tochter Simone, 2009
Getty Images
Dany Garcia und Dwayne "The Rock" Johnson mit ihrer Tochter Simone, 2009


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de