Na, erkennt Ihr ihn wieder? Richtig, Menderes (25) war wieder da! Zum siebten Mal versuchte er nun sein Glück bei DSDS. Um das Verbot von Dieter Bohlen (55) zu umgehen und damit die Jury nicht voreingenommen urteilt, hatte er sich in ein Tarnoutfit geworfen und stellte sich mit einem anderen Namen vor.

Und es gab noch eine weitere Überraschung: Menderes hatte sich dieses Mal keinen Song von Michael Jackson ausgesucht, den er ja ansonsten so gern imitiert. Er gab Stevie Wonders "I just called to say I love you" zum Besten. Offensichtlich versuchte der Paradiesvogel es gestern auf einer anderen Schiene. Doch seine bezeichnende Stimme verriet ihn sofort. Der Jury war sehr schnell klar, wen sie da eigentlich vor sich hat. Und wirklich 'amused' waren sie darüber nicht. Wen überrascht es, dass die Juroren einmal mehr keinen Recall-Zettel für Menderes hatten. Bohlen wollte noch einmal klarstellen, dass der vermeintliche Sänger weder singen könne, noch sich ein weiteres Mal bei DSDS blicken lassen solle.

Ein wenig geknickt zog Menderes von dannen. Aufgeben kommt für ihn aber dennoch nicht in Frage. Auch das würde uns irgendwie wundern. Eine kleine Fangemeinde hat sich der verrückte Superstar-Fan ja schon aufgebaut. Nur nicht den Kopf hängen lassen, Menderes!

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de.

Marie Wegener, DSDS-Siegerin 2018
Michael Gottschalk/Getty Images
Marie Wegener, DSDS-Siegerin 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de