Für den deutschsprachigen Schauspieler Christoph Waltz (53) läuft es derzeit richtig gut! Er ist für einen Oscar nominiert, bekam gerade erst einen BAFTA-Award und jetzt darf er bald an der Seite von Teenie-Schwarm Robert Pattinson (23) spielen. Kommt es jetzt vor den Dreharbeiten noch zum Zoff?

Nein, Christoph geht nur im Film auf Rob los. Eigentlich sollte ja Sean Penn (49) die Rolle des brutalen Zirkusdompteurs in „Water for Elephants“ übernehmen, der wurde jetzt aber gegen Christoph Waltz ausgetauscht. Warum die Rolle so plötzlich umbesetzt wurde, ist nicht genau bekannt. Es könnte allerdings etwas damit zu tun haben, dass Sean Penn bald vor Gericht muss und ihm sogar eine Haftstrafe droht, weil er 2009 einen Fotografen angegriffen hatte. Die Romanverfilmung ist übrigens auch noch mit anderen hochkarätigen Schauspielern, wie Reese Witherspoon (33), besetzt. Waltz übernimmt die Rolle des Bösewichts, die kennt er ja bereits aus "Inglorious Bastards", der mit Witherspoon verheiratet ist und versucht seinen Nebenbuhler Pattinson mit Gewalt aus dem Weg zu räumen.

Damit schafft Robert eindeutig den Sprung in die obere Riege der Hollywood-Schauspieler. Denn wenn Christoph Waltz am 7. März wirklich einen Acadamy-Award abräumen kann, steht Robert mit gleich zwei Oscarpreisträgern vor der Kamera. Wir drücken dem gebürtigen Österreicher auf jeden Fall die Daumen am 7. März!

Taylor Lautner, Kristen Stewart und Robert Pattinson
Getty Images
Taylor Lautner, Kristen Stewart und Robert Pattinson
Britney Spears, Madonna und Christina Aguilera bei den MTV Awards 2003
Getty Images
Britney Spears, Madonna und Christina Aguilera bei den MTV Awards 2003
Daniel Craig, Schauspieler
Dimitrios Kambouris/Getty Images
Daniel Craig, Schauspieler
Nicole Kidman und Keith Urban bei den Golden Globes
Getty Images
Nicole Kidman und Keith Urban bei den Golden Globes


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de