Fast wäre Twilight-Star Robert Pattinson (23) zum Opfer seines eigenen Erfolges geworden, nachdem sich einige Fans auf ihn stürzten und ihn fast unter die Räder eines Autos gebracht hätten. Für den 23-Jährigen sei es ein regelrechter Schock gewesen. Jetzt zieht der Star deshalb Konsequenzen aus dem Beinahe-Drama und geht von nun an nur noch mit Leibwächtern aus dem Haus.

Der Schauspieler engagierte jetzt nämlich fünf Bodyguards, die ihn künftig vor solch gefährlichen Fan-Erlebnissen bewahren sollen. Glücklicherweise konnten zwei Leute seines Teams schnell genug reagieren und Pattinson gerade noch retten, als er gegen ein fahrendes Auto prallte. „Ihre schnellen Reaktionen haben ihn davor gerettet, ernsthaft verletzt zu werden. Sein Gesicht war danach so weiß wie das seines Vampir-Charakters Edward Cullen“, erklärte eine Quelle.

Robert Pattinson ließ bereits des Öfteren verlauten, dass er dringend ein Security-Team brauche, um noch einigermaßen unverletzt die Straße überqueren zu können. Offenbar reichte seine bisherige Entourage nicht aus, um den Star genügend zu beschützen. Das wird sich nun hoffentlich ändern.

Die Jury des Filmfestivals in Cannes 2018
Andreas Rentz/Getty Images
Die Jury des Filmfestivals in Cannes 2018
Taylor Lautner, Kristen Steward und Robert Pattinson in Berlin 2012
Getty Images
Taylor Lautner, Kristen Steward und Robert Pattinson in Berlin 2012
FKA Twigs und Rober Pattinson in London 2017
Chris Jackson/Getty Images
FKA Twigs und Rober Pattinson in London 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de