Es war ein spannender DSDS-Abend, denn diesmal mussten sich die Kandidaten jeweils mit einen deutschen und einem englischen Song beweisen. Natürlich war dann auch die Chance umso größer, beide Lieder gesanglich zu verhauen. Für Manuel traf das allerdings nicht zu, denn seine Jurykritik war nach beiden Auftritten ("Bilder von Dir" und "Life Is A Rollercoaster") positiv. Und doch platzte der Traum des jungen Kandidaten, der von den Zuschauern aus der Show gewählt wurde.

Manuel zitterte bis zum Schluss zusammen mit seinem Mitstreiter Helmut um den letzten Platz in die nächste Mottoshow. Letzterer kam noch einmal mit einem blauen Auge davon, obwohl er bei seinen beiden Songs "1000 Und 1 Nacht (Zoom!)" und "Satisfaction" diverse Textaussetzer hatte, die den Poptitan regelrecht auf die Palme brachten. „Es gibt Leute, die lernen es nie“ hieß das Urteil des Jurors.

Manuel wurde immerhin Sechster und hat allen Grund, stolz auf sich zu sein. Für Kim dürfte sein Ende sehr schlimm gewesen sein, schließlich verstanden sich die beiden blendend. Doch die Shows werden für die Nachwuchssänger immer härter, denn der Traum vom Superstar rückt für die Verbliebenen nun immer näher.

Alle Infos zu „Deutschland sucht den Superstar“ im Special bei RTL.de.

Michel Truog und Michael Rauscher bei DSDS
Florian Ebener/Getty Images
Michel Truog und Michael Rauscher bei DSDS
Michael Rauscher, Janina El Arguioui und Michel Truog im Halbfinale von DSDS
Florian Ebner/Getty Images
Michael Rauscher, Janina El Arguioui und Michel Truog im Halbfinale von DSDS


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de