Vor knapp zwei Jahren ist die damals drogenabhängige Adoptivtochter von Lionel Richie (61), Nicole Richie (28), selbst Mutter geworden. Kurz nach der Geburt von Töchterchen Harlow Winter Kate sorgte sie durch ihr drastisches Abnehmen bereits für einen Skandal. „Sie kümmert sich nur um sich selbst und um ihr Aussehen“, wurde ihr damals nachgesagt. Richie wehrte sich gegen die Vorwürfe und zeigte sich mit ihrem Verlobten Joel Madden (31) in der Öffentlichkeit nur noch als Happy Family.

2009 brachte das It-Girl, welches durch die Reality-Doku-Soap The Simple Life bekannt geworden ist, einen Sohn, Sparrow James (7 Monate), zur Welt. Doch jetzt scheint die ehemals beste Freundin von Paris Hilton (29) dem Mutteralltag entfliehen zu wollen: Sie hat sich in den Kopf gesetzt, mehr für ihre laufenden Modekollektionen Winter Kate Colletion und House of Harlow zu tun. „Nur weil ich Mutter geworden bin, heißt das nicht, dass ich mich nicht mehr modisch kleiden kann. Meine Kollektionen sollen mein persönliches Ich reflektieren“, sagte sie einem US-Sender.

Doch was ist ihr persönliches Ich? Um ausreichend Zeit für ihren neuen Traumberuf als Designerin zu ergattern, schickt sie ihre kleine Tochter ins Kid Fit Fitnesstudio in West Hollywood. „Dort kann sie lernen, wie man tanzt und Gymnastik macht.“ erklärte Nicole.

Ob das ein zweijähriges Mädchen wirklich nötig hat, ist fraglich. „Es ist an der Zeit, dass ich darüber nachdenke was ich wirklich will“, fügte sie hinzu. Nur vielleicht leiden ihre Kinder unter Nicoles plötzlichen Lebenswandel, denn eins steht fest: Jedes Kind braucht seine Mutter, egal ob berühmt oder nicht.

Paris Hilton und Chris Zylka im Oktober 2018
Getty Images
Paris Hilton und Chris Zylka im Oktober 2018
Scott Disick und Sofia Richie im Februar 2019
Getty Images
Scott Disick und Sofia Richie im Februar 2019
Joel Madden und Nicole Richie, 2017
Matt Winkelmeyer/Getty Images for Baby2Baby
Joel Madden und Nicole Richie, 2017


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de