Jaden Smith (11), der Sohn von Will Smith (41), tritt langsam in die Fußstapfen seines Vaters. Jetzt hat der 11-Jährige seinen ersten Preis verliehen bekommen. Im Rahmen der Filmmesse ShoWest in L.A. bekam er den Preis als bester männlicher Nachwuchsschauspieler für seine Rolle in der Neuverfilmung „The Karate Kid“.

Jaden hat bereits zusammen mit seinem Vater Will ein paar Mal vor der Kamera gestanden. In „Men in Black II“ spielte er zusammen mit seinem Halbbruder Trey (18) an der Seite ihres Vaters und in dem Film „Das Streben nach Glück“ war er noch einmal mit seinem Vater zu sehen.

Nun hat Jaden alleine erste Schauspielversuche gewagt und prompt erfolgreich hinter sich gebracht. In „The Karate Kid“ stand er nämlich ganz alleine ohne seinen Vater vor der Kamera. "Jaden Smith ist ein außergewöhnlicher junger Schauspieler, dem mit seiner Verkörperung von Dre Parker in 'The Karate Kid' seinen schauspielerischer Durchbruch gelungen ist. Wir könnten nicht glücklicher sein, dieses junge Talent mit dem ShoWest Breakthrough Male Star of the Year Award zu ehren und Jadens neuen Film 'The Karate Kid' mit den Anwesenden zu teilen.", sagte der ShoWest-Chef Robert Sunshine laut JustJared über den jungen Jaden.
Na das klingt ja viel versprechend!

Wie werden sehen, ob Jaden einmal genau so erfolgreich sein wird wie sein Vater. Eines ist sicher, er ist auf jeden Fall auf dem besten Weg dorthin!

Will Smith, Jaden Smith und Jada Pinkett-Smith in Los Angeles
Kevin Winter/Getty Images
Will Smith, Jaden Smith und Jada Pinkett-Smith in Los Angeles
Jada Pinkett-Smith und Will Smith mit ihren Kindern Jaden und Willow
Randy Shropshire/Getty Images for Environmental Media Association
Jada Pinkett-Smith und Will Smith mit ihren Kindern Jaden und Willow
Die Familie Smith bei den EMA Awards 2016 in Burbank, California
Getty Images
Die Familie Smith bei den EMA Awards 2016 in Burbank, California


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de