Twilight-Star Dakota Fanning (16) ließ sich in den USA vor laufender Kamera ein Tattoo machen. Aber keine Sorge, die Schauspielerin bekam lediglich ein Bild aufgemalt. Wahrscheinlich wäre ihre Mutter sonst auch ausgerastet.

In der George Lopez Talkshow wurde Dakota am vergangenen Montag (21.03.) von ihrem Idol Kat Von D überrascht, die ihr ein Design auf den rechten Arm zeichnete. So bekam die 16-Jährige eine „Kirsch-Bombe“ und das Wort „Dakota“ verpasst. Das künstliche Tattoo war zu Ehren ihres neuen Biopics „The Runaways“, in dem sie auch den Song „Cherry Bomb“ singt. Dakota schien ganz begeistert zu sein von ihrem neuen Körperschmuck und sagte voller Stolz: „Ich liebe es, ich liebe es total.“

Glücklicherweise handelte es sich bloß um eine Zeichnung, sonst hätte es wohl richtig Ärger mit Dakotas Mutter gegeben. Die ließ sich vor fünf Jahren nämlich extra einen Vertrag von ihrer Tochter unterzeichnen. „Als ich elf war, ließ sie mich einen Vertrag unterschreiben, und darin stand, 'Ich werde mir niemals ein Tattoo holen...' Ich musste es unterschreiben und meine Schwester musste das Gleiche machen.“

Da hat Dakota Fanning mit ihrer bombenmäßigen Tattoo-Zeichnung ja noch mal Glück gehabt!

Hier könnt Ihr den TV-Auftritt sehen:

Elle Fanning, Schauspielerin
Getty Images
Elle Fanning, Schauspielerin
Elle Fanning bei einem Event 2018 in Texas
Matt Winkelmeyer/Getty Images for SXSW
Elle Fanning bei einem Event 2018 in Texas


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de