Gestern Abend kamen die tanzbegeisterten Fernsehzuschauer wieder voll auf ihre Kosten, denn auf RTL startete um 21:15 Uhr die neue Staffel der Show Let’s Dance. Mit dabei auch GZSZ-Star Raúl Richter (23). Der dürfte vor allem den weiblichen Fans der Soap besser bekannt sein als Dominik Gundlach.

Und in der ersten Tanz-Show hatten seine Anhänger ganz schön was zu gucken. Denn bei dem heißen Salsa, den er aufs Parkett legte, merkte man ihm gar nicht an, dass er sich eigentlich zu den Nicht-Tänzern zählt. „Ich kann nicht tanzen. Ich würde aber nicht sagen, dass ich untalentiert bin. Ich spiele Klavier und würde deshalb sagen, dass ich Rhythmusgefühl habe“, erklärt der Schauspieler seine Vorerfahrung. Das Talent bescheinigte ihm auch Tanz-Juror Joachim Llambi (45), der ihn schon jetzt unter den Favoriten sieht. Aber dafür hat Raúl auch einiges getan. Bereits im Vorfeld absolvierte er bereits 6 Wochen Training: „Ich muss fit werden, denn die beste Kondition habe ich nicht und auch die Haltung ist noch nicht perfekt.“ Trotz der ganzen Anstrengung findet der Mime aber immer mehr Gefallen am Tanzen: „Das ist so ein bisschen wie Träumen mit den Beinen oder besser gesagt mit den Füßen.“

Damit es auch weiterhin so gut läuft, empfiehlt RTL den Let’s Dance-Kandidaten übrigens 45 Stunden Training pro Woche. Das klingt nach richtig harter Arbeit für die neun verbleibenden Tänzer. Ex-GNTM-Juror Rolf Scheider (54) ist gestern Abend leider schon ausgeschieden.

Alle Infos zu „Let´s Dance“ im Special bei RTL.de.

Jorge Gonzalez, Motsi Mabuse und Joachim Llambi bei "Let's Dance"
Getty Images
Jorge Gonzalez, Motsi Mabuse und Joachim Llambi bei "Let's Dance"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de