Die hübsche britische Sängerin und Ex-Girls Aloud-Mitglied, Cheryl Cole (26), fordert einen sogenannten "Maulkorberlass" für ihren Noch-Ehemann Ashley Cole (29). Dieser hat Cheryl letztes Jahr mehrere Male hintereinander betrogen, jetzt folgt die Scheidung.

Da Cheryl selbst erfolgreich ist und genug Geld hat, verzichtet sie auf jegliche Vermögensansprüche, welche sie dank eines Ehevertrags eigentlich hätte. Ashley Cole ist geschätzte 11 Millionen Euro schwer und müsste Cheryl nach der Scheidung etwas davon abgeben.

"Cheryl will einfach nur seine Unterschrift auf den Scheidungspapieren, sie will sein Vermögen nicht, sie hat ja selbst auch ausreichen Geld. Das Einzige was sie verlangt, ist eine "Maulkorbsperre", das heißt Ashley darf Cheryl über einen bestimmten Zeitraum, dabei handelt es sich um sechs Monate, nicht sehen, nicht mit ihr reden, ihr keine SMS schreiben oder sie anrufen. Wenn er sich nicht daran hält, dann muss er mit strengen rechtlichen Konsequenzen gegen ihn rechnen."

Klingt nach einer fiesen Scheidungsschlacht, ist es aber nicht: Wenn Cheryl Glück hat, dann ist sie bereits diesen Sommer eine geschiedene Frau, denn sie hat mit Ashley keine Kinder und das macht jede Scheidung einfacher.

Cheryl Cole und Liam Payne, 2018
Getty Images
Cheryl Cole und Liam Payne, 2018
Cheryl Cole und Liam Payne im Februar 2018
Getty Images
Cheryl Cole und Liam Payne im Februar 2018
Cheryl Cole und Liam Payne im Februar 2018
Getty Images
Cheryl Cole und Liam Payne im Februar 2018


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de