Es ist die bitterste Nachricht des Tages. Unser Nationalmannschafts- Kapitän Michael Ballack (33) kann nicht mit zur WM. Ballack erlitt am Samstag einen Innenbandriss und fällt somit für Südafrika leider aus.

Am Samstag wurde der Chelsea Spieler von Kevin –Prince Boateng (23) brutal gefoult und musste verletzt ausgewechselt werden. Wie alle Fans hoffte auch Bundestrainer Jogi Löw (50), dass die Verletzung von Michael Ballack keine Konsequenzen für die Weltmeisterschaft haben wird. Doch das Ergebnis der Kernspintomographie am Montagmorgen ist niederschmetternd. Vier Wochen muss der Nationalspieler nun einen Gipsverband tragen und danach soll der Fuß weiter mit einem Spezialschuh ruhig gestellt werden. Zumindest ist mit einer völligen Heilung zu rechnen, aber frühestens in acht Wochen erst kann Ballack wieder an Fußball denken.

Unmittelbar nach dem Spiel am Samstag wurde schon darüber spekuliert, ob böse Absichten von Prince Boateng hinter dem Foul stecken. Der gebürtige Berliner Boateng läuft bei der WM für Ghana auf, Deutschlands Gruppengegner und somit direkter Konkurrent. Mit den Stollen foulte Boateng unsere Nummer 13, dafür gab es nur die gelbe Karte. Ob Absicht dahinter steckt, wissen wir nicht, aber der Ausfall von Michael Ballack wird für das deutsche Nationalteam nur schwer zu kompensieren sein.

Michael Ballack, 2019
Getty Images
Michael Ballack, 2019
Michael Ballack im Oktober 2015
Getty Images
Michael Ballack im Oktober 2015
Toni Kroos und Hansi Flick im Herbst 2012 beim Mannschaftstraining
Getty Images
Toni Kroos und Hansi Flick im Herbst 2012 beim Mannschaftstraining


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de