Oha, das dürfte Megan Fox (23) mal so gar nicht in den Kram passen! Die Schauspielerin ist nämlich beim dritten Teil der „Transformers“-Reihe nicht mehr dabei. Laut Deadline.com haben die Produzenten entschieden, die sexy Mimin nicht für den dritten Teil zu verpflichten.

Offenbar hatte die zu hohe Ansprüche und wird jetzt ausgetauscht. Im Moment überarbeiten die Verantwortlichen das Skript, damit Hauptdarsteller Shia LaBeouf (23) eine neue Liebe findet. Vielleicht hatte die Entscheidung, nicht mehr mit Megan Fox zu arbeiten auch etwas damit zu tun, dass sie „Transformers“-Regisseur Michael Bay (45) mit Adolf Hitler verglichen hatte. „Michael strebt nach dem Ansehen eines verrückten, geisteskranken Mannes. Am Set will er sich wie Hitler aufführen und er schafft es auch tatsächlich. Es ist wirklich ein Alptraum, für ihn zu arbeiten. Wenn er jedoch nicht mehr am Set ist und den Diktator raus hängen lässt, ist er einigermaßen zu ertragen. Er ist einfach total merkwürdig“, hatte Megan im letzten Jahr verlauten lassen. Klar, dass die Verantwortlichen das nicht witzig fanden.

Vielleicht sollte man sich doch besser überlegen, mit wem man seinen Regisseur vergleicht, wenn man weiterhin für ihn arbeiten möchte!

Megan Fox und Brian Austin Green im Dezember 2019
Getty Images
Megan Fox und Brian Austin Green im Dezember 2019
Megan Fox und Brian Austin Green
Getty Images
Megan Fox und Brian Austin Green
Shia La Beouf bei der Premiere von "Honey Boy"
Getty Images
Shia La Beouf bei der Premiere von "Honey Boy"


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de