Es gibt ja ziemlich viele Promis, die in regelmäßigen Abständen ziemlichen Unsinn erzählen. Auch Schauspielerin Megan Fox (24) reiht sich nun mit ihren neuesten Geständnissen in diese Riege ein. Die schöne Megan erklärte nämlich kürzlich, dass sie lieber verhungern würde, anstatt sich auch nur eine Sekunde an den Kochtopf zu stellen!

Wie die 24-Jährige in einem Interview verriet, könne sie sich nichts Schlimmeres vorstellen, als in der Küche zu stehen: "Ich würde eher verhungern, als für mich selbst zu kochen. Ich glaube schon, dass ich eine Woche ohne Essen überleben könnte!" Dies ist offenbar aber nicht das einzige merkwürdige Verhaltensmuster, das Megan Fox an den Tag legt. Die Schauspielerin hasst es außerdem total, auf öffentliche Toiletten zu gehen! Wie sie der Zeitschrift Allure in einem Interview verriet, hat Fox vor allem Angst vor Bakterien: "Ich bin echt krank und das ist wirklich nicht mehr lustig. Jedes Mal, wenn jemand auf eine Toilette geht und die Spülung betätigt, werden Bakterien in die Luft geschossen. Und bei dem Gedanken inmitten von Millionen Bakterien zu stehen, wird mir schlecht. Einfach widerlich!"

Wir fragen uns wirklich, ob es nichts anderes gibt, was Megan Fox der Öffentlichkeit über sich verraten könnte. Ansonsten empfiehlt es sich angesichts solch merkwürdiger Storys, einfach mal die Klappe zu halten...

Megan Fox und Brian Austin Green
Andreas Rentz/Getty Images for Paramount Pictures International
Megan Fox und Brian Austin Green
Megan Fox und Brian Austin Green
Getty Images
Megan Fox und Brian Austin Green
Megan Fox, Schauspielerin
Frazer Harrison/Getty Images
Megan Fox, Schauspielerin


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de