Wird die kleine Paris jetzt etwa zur richtigen Diva? Michael Jacksons (†50) elfjährige Tochter hat nun nämlich kurzen Prozess gemacht und eine Angestellte fristlos gefeuert.

Paris musste im Leben schon einen großen Verlust hinnehmen, als ihr berühmter Vater starb, da schien ihr der Abschied vom Kindermädchen wohl gar nichts mehr ausgemacht zu haben. Denn sie und ihre Nanny Grace Rwaramba sollen sich immer wieder heftig gestritten haben, unter anderem wegen Hausaufgaben, wie Digitalspy berichtet. Für Paris waren diese Zankereien offenbar zu viel. Gerade für eine Elfjährige, die einen Elternteil verloren hat und kurz vor der Pubertät steht, ist eine Bezugsperson, der sie vertrauen kann, von großer Bedeutung. Doch Rwaramba soll häufig schlecht über den King of Pop im TV geredet haben, weshalb Paris die Entscheidung wahrscheinlich noch leichter fiel.

Paris sprach offenbar für sich selbst und ihre beiden Geschwister, als sie verlauten ließ: „Wir mögen sie nicht und wir wollen sie nicht mehr in unserer Nähe haben.“ Na hoffentlich redet die ehemalige Nanny jetzt nicht noch schlechter über ihre Familie.

Michael Jackson bei einem Konzert in Großbritannien 1992
AFP / Getty Images
Michael Jackson bei einem Konzert in Großbritannien 1992


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de