Mel Gibson (54), Ryan Reynolds (33) und Gerard Butler (40), Abigail Breslin (14) hatte sie alle - als Filmväter. Ja sie ist "Little Miss Sunshine", aber mehr wissen die meisten Leute leider nicht über die junge, talentierte Schauspielerin.

Bereits im Alter von drei Jahren sammelte sie erste Kameraerfahrung in kleinen Werbespots, bevor Hollywood anrief. 2002 gibt sie im Mystery-Film "Signs - Zeichen" an der Seite von Mel Gibson ihr Filmdebüt. Der Anfang einer großen Karriere, die für die mittlerweile 14-Jährige sicher noch weiter nach oben geht. Trotz Rollen wie in "Liebe auf Umwegen" an der Seite von Schauspielerinnen wie Kate Hudson (31) und Hayden Panettiere (20) ist sie immer noch auf dem Boden geblieben. Doch über Nacht wurde sie mit dem Independent Film "Little Miss Sunshine" weltberühmt und räumte so viele Darsteller- und Newcomer-Preise ab, dass man sie gar nicht alle nennen kann. Sogar für den Oscar als beste Nebendarstellerin war sie nominiert.

Doch anders als bei den meisten Kinderstars folgte danach kein Einbruch. Mit Filmen wie "Rezept zum Verlieben", "Vielleicht, vielleicht auch nicht" und "Die Insel der Abenteuer" war sie regelmäßig auf der Kinoleinwand zu sehen. Zuletzt zeigte sie ihr Können an der Seite von Cameron Diaz (37). In "Beim Leben meiner Schwester" spielt sie die Hauptrolle Anna und in "Zombieland" begab sie sich auf gefährliche Monsterjagd.

Was dieses Mädchen so verdammt sympathisch macht, ist ihre natürliche Art. Sie ist auf dem Boden geblieben, obwohl sie allein dieses Jahr wieder für fünf verschiedene Filme vor der Kamera steht. Abigail nimmt alles so wie es kommt und deswegen klappt es wahrscheinlich mit ihrer Karriere auch so gut. Trotzdem hat sie auch einen Plan B. Vielleicht wird sie auch Tierärztin oder Modedesignerin. Wir sind uns sicher, dass es in Hollywood für Abigail stetig weiter nach oben geht. Und wie die Großen im Business, setzt sie sich auch schon für den guten Zweck ein.

Abigail Breslin im Oktober 2019
Getty Images
Abigail Breslin im Oktober 2019


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de