Nicht nur unsere Lena Meyer-Landrut (19) löste in den vergangenen Stunden bei den Fans das absolute Chaos aus, auch ein weiterer Ex-Castingkandidat ließ Fans kreischen: Menowin Fröhlich (22) gab am Samstagnachmittag eine Autogrammstunde in einem Aachener Autohaus – da waren Tumulte natürlich vorprogrammiert!

Allerdings erschien der DSDS-Zweitplatzierte nicht wie vorgesehen um 13 Uhr am besagten Treffpunkt, sondern ganze vier Stunden später! Die wartenden Fans standen sich Löcher in den Bauch, 26 Kinder mussten von Johannitern, zwei Notärzten und Helfern der Feuerwehr aufgrund von Kreislaufproblemen behandelt werden, heißt es laut az-web.de. Da der Sänger erst um 17 Uhr eintrudelte, konnte die Autogrammstunde natürlich nicht so lange stattfinden, weshalb die Fans den DSDS-Star regelrecht bestürmten. Die Polizei hatte die Situation nur schwer unter Kontrolle. „Wir hatten im Vorfeld alle Eventualitäten mit Polizei, Ordnungsamt, Johannitern und einem eigens engagierten Sicherheitsteam besprochen“, so der Autohaus-Chef Franz Josef Jansen am Sonntag. „Aber mit so einem gewaltigen Andrang konnte wohl keiner rechnen.“

Dabei ist es mittlerweile nichts Ungewöhnliches, dass Menowins Anwesenheit einen Massenansturm verursacht, als wäre er ein internationaler Star. Weil Menowin sich erst nach langer Wartezeit bei seinen Fans im Autohaus Jansen blicken ließ, fanden sich immer mehr Anhänger ein, die ihr Idol sehen wollten. Glücklicherweise kam niemand ernsthaft zu schaden, wie ein Polizist bestätigte: „Die Sache ist letztlich glimpflich ausgegangen.“

In den kommenden Wochen steht für den Ingolstädter übrigens einiges auf dem Plan. Nicht nur, dass Anfang Juni seine erste Single herauskommt, schon im August soll sein Debütalbum erscheinen. Wir sind gespannt, welche heißen Beats uns der Musiker beschert!

Menowin Fröhlich beim Finale von Promi Big Brother 2015
Getty Images
Menowin Fröhlich beim Finale von Promi Big Brother 2015


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de