Sie sind beide erfolgreich, jung und hübsch. Außerdem haben alle bei der erfolgreichen Casting-Show Popstars gewonnen. Die Rede ist von den Girlbands Queensberry und Monrose. Die haben offenbar richtig schlimmen Zickenzoff am Laufen. Im Interview mit der Bravo ätzt Monrose-Senna nämlich gewaltig gegen die Konkurrenz:

„Ganz ehrlich: Ich nehm die Band nicht ernst!“ Klare Worte, die Senna da findet. Doch warum auf einmal diese Hasstiraden gegen das Quartett? „Queensberry sticheln in Interviews ständig gegen uns. Aber wenn sie dann vor uns stehen, sind sie auf einmal unsere besten Freunde“, erklärt sie ihren Unmut. Klingt ein wenig nach verletztem Stolz? Natürlich geben auch Queensberry ihren Senf zu dem Zoff hinzu, Gabby meint dazu: „Ich finde es total hässlich, was sie sagen!“ Doch Monrose-Senna findet ihre Hetze gar nicht übertrieben: „Wenn sie schon angreifen, dann müssen sie auch damit rechnen, dass eine Faust zurückkommt. Aber ich will sie ja nicht zum Heulen bringen.“ Oha, das klingt ja ganz so, als wenn Senna bald schlagende Argumente auspacken wollen würde.

Bei der nächsten Veranstaltung sollten sich Queensberry und Monrose lieber aus dem Weg gehen, sonst fließt nachher noch Blut!

Die Mädels von Monrose
Getty Images
Die Mädels von Monrose
Senna Gammour 2006 in München
Getty Images
Senna Gammour 2006 in München
Victoria Ulbrich, The Dome 50 2009
Getty Images
Victoria Ulbrich, The Dome 50 2009
Gabriella De Almeida Rinne, Ronja Hilbig, Selina Herrero und Leonore Bartsch von Queensberry
Getty Images
Gabriella De Almeida Rinne, Ronja Hilbig, Selina Herrero und Leonore Bartsch von Queensberry


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de