Gestern war es wieder soweit, die große Big Brother-Entscheidungsshow stand an. Und diese dauerte ganze drei Stunden! Das Duell zwischen Timo und Kristina verlor die Kasachin, ihr Konkurrent steht damit drei Wochen vor dem Finale in der Endrunde und darf bis dahin nicht mehr nominiert werden.

Der große Bruder hinterlegte zwei Schlüssel im Sprechzimmer, von denen aber nur einer in das Schloss passte, welches das Finalticket beinhaltete. Als Kristina schließlich begriff, dass ihr Schlüssel nicht der richtige war und sie das Haus verlassen muss, konnte sie nicht schnell genug dem Container den Rücken kehren. Dabei war sie seit dem ersten Tag dieser zehnten Staffel dabei. Aber wenigstens hatte sie einen Trost: „Jetzt sehe ich meine Familie wieder“, so Kristina bei der Verabschiedung.

Auch für Marc, Jenny und die älteste Bewohnerin Anne lief es nicht so gut, denn sie stehen – ganz nach Porno-Klaus' Geschmack – seit gestern auf der Nominierungsliste. Klaus appellierte sofort an seine Fans: „Leute da draußen, ihr wisst was ihr zu tun habt." Diesmal wurden die Nominierten allerdings auf besondere Art und Weise ausgepokert. Ob diese ungewöhnliche Methode die Nominierten dazu veranlasst, in nächster Zeit ein Pokerface aufzusetzen, wird sich zeigen.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de