Gestern wurde in einem Gericht in Colorado das Urteil gefällt: "Two and a half Men"-Star Charlie Sheen (44) muss nicht ins Gefängnis.

Stattdessen wurde er zu 30 Tagen Suchtklinik und ein 36-stündiges Anti-Aggressions-Training verurteilt, um seine Wutausbrüche in den Griff zu kriegen. Da der Schauspieler die Stunden aber schon vorher abgeleistet hatte, gibt es nun keinerlei Strafe mehr abzubüßen.

Charlie Sheen bedrohte an Weihnachten seine Ex-Ehefrau Brooke Mueller (32) im alkoholisierten Zustand und war deshalb wegen häuslicher Gewalt angezeigt worden. Er hat gerade nochmal Glück gehabt, denn es hätte auch anders ausgehen können. Drei Jahre Haft hatten dem 44-Jährigen gedroht.

Die Sun berichtet, dass Sheen's Anwalt den Reportern vor dem Gericht mitteilte, dass der Schauspieler nächsten Dienstag zurück zum Set der TV-Serie "Two and a half Men" kommen wird und einen neuen Vertrag erhält. Sheen selbst zeigte sich dem Gericht gegenüber sehr dankbar und gelobte Besserung. Wir wollen es hoffen.

Charlie Sheen im Januar 2019 in Malibu
Getty Images
Charlie Sheen im Januar 2019 in Malibu
Charlie Sheen bei einer Veranstaltung in Beverly Hills
Frederick M. Brown/Getty Images
Charlie Sheen bei einer Veranstaltung in Beverly Hills
Charlie Sheen und Denise Richards 2002
Getty Images
Charlie Sheen und Denise Richards 2002


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de