Ed O’Neill (64) dürfte vielen besser bekannt sein, als „schrecklich netter Familienvater“ Al Bundy. In „Eine schrecklich nette Familie“ kann Al seine Frau Peggy und seine Kinder, Kelly und Bud, nicht wirklich leiden, betrachtet die Ehe als Qual und wünscht sich sehnlichst einen Ausweg. Nach dem Ende der Serie spielte Ed mit Vorliebe Kriminalbeamte wie in der Serie „Polizeibericht Los Angeles“ oder im Film „Der Knochenjäger“. Doch seit 2009 ist Ed zu seinen witzigen Wurzeln zurückgekehrt.

In „Modern Family“ hat sich der Schauspieler scheinbar wieder eine schrecklich nette Familie angelacht. Zusammen mit seiner Frau, der wesentlich jüngeren Kolumbianerin Gloria (Sofia Vergara, 38), zieht Jay Pritchett (Ed O’Neill) ihren Sohn groß. Außerdem spielen Jays leibliche Kinder, Tochter Claire und Sohn Mitchell in der Serie eine Rolle. Claire ist verheiratet und hat mit ihrem Mann drei Kinder, Mitchell ist schwul und hat mit seinem Lebensgefährten ein vietnamesisches Mädchen adoptiert. Wie der Name schon sagt, dreht sich alles um moderne Familien. 2009 feierte die Serie in den USA Premiere, zu Beginn mit mäßigem Erfolg, doch bei der diesjährigen Emmy-Verleihung räumte die sogenannte Mockumentary gleich sechs Awards ab, darunter einen für die beste Comedy-Serie.

Eine Mockumentary ist eine Kunstform in der eine satirische Serie im Doku-Format gedreht wird, wie zum Beispiel Stromberg. Schaut euch den witzigen Trailer zur Serie an:

Der "Modern Family"-Cast beim ABC Walt Disney Television Upfront Presentation
Getty Images
Der "Modern Family"-Cast beim ABC Walt Disney Television Upfront Presentation
Ariel Winter beim FYC Event von "Modern Family", 2018
Getty Images
Ariel Winter beim FYC Event von "Modern Family", 2018
Joe Manganiello unnd Sofia Vergara bei der Oscar Afterparty in Beverly Hills im Februar 2020
Getty Images
Joe Manganiello unnd Sofia Vergara bei der Oscar Afterparty in Beverly Hills im Februar 2020


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de