Die Drogengerüchte um Paris Hilton (29) nehmen immer skurrilere Ausmaße an. Bekannt ist ja mittlerweile, dass Paris am vergangenen Wochenende in Las Vegas wegen Kokainbesitzes festgenommen wurde. Mittlerweile wurde auch Anklage gegen die Hotelerbin erhoben. Nun heißt es laut Showbizspy, die Party-Blondine hätte das Koks kurzer Hand in ihrer Vagina versteckt!

Paris soll die Polizisten nach ihrer Festnahme angeblich als allererstes gebeten haben, das Bad benutzen zu dürfen. Diesen Moment soll sie dann genutzt haben, um das Koks verschwinden zu lassen und somit einer eventuellen Haftstrafe zu entgehen. Gar nicht so dumm Paris, nur leider dürfte dieses schlüpfrige Drogenversteck der Polizei schon bekannt sein.

Insgesamt ist es fraglich, ob man der Quelle Glauben schenken darf, schließlich klingt die ganze Nummer nach einer ziemlich eiskalten und abgezockten Aktion - und mal ehrlich, wer würde der Hotelerbin zutrauen, dass sie wirklich so schnell reagiert? Man darf gespannt sein, was Paris Hiltons Drogenskandal zukünftig noch für neue, interessante Wendungen für uns in petto haben wird.

Paris Hilton und Kris Jenner im Juni 2019
Getty Images
Paris Hilton und Kris Jenner im Juni 2019
Paris Hilton und Chris Zylka beim Toronto International Film Festival 2018
Getty Images
Paris Hilton und Chris Zylka beim Toronto International Film Festival 2018
Paris Hilton und Chris Zylka bei der Eröffnung der Maddox Gallery in Los Angeles
Getty Images
Paris Hilton und Chris Zylka bei der Eröffnung der Maddox Gallery in Los Angeles


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de