Rachel Uchitel (35), dieser Name ist mittlerweile weltweit bekannt: Sie war eine von Tiger Woods (34)' (34) unzähligen Geliebten. Doch bereits vor der Affäre mit Tiger war Rachel in der Medienwelt keine Unbekannte.

Heute vor genau neun Jahren ereignete sich der schlimmste Terror-Anschlag, den die USA jemals verkraften musste. Zwei Flugzeuge flogen in die Zwillings-Türme des World Trade Centers und brachten sie zum Einsturz. Rachel Uchitel - damals noch eine Frau, die mit beiden Beinen im Leben stand – verlor ihren Verlobten Andy (†32) in den Trümmern. Weinend, mit einem Foto ihres Verlobten, ging ihr Bild damals auf der New York Post um die Welt. Verzweifelt hoffte sie, dass ihr Freund den Anschlag wie durch ein Wunder überlebt haben könnte. Dieser schwere Verlust entriss ihr den Boden unter den Füßen.

Ein Jahr später, so die Bild-Zeitung, schwärmte sie von Andy, als sei er nicht ums Leben gekommen und sie gerade frisch verliebt. Zwei Jahre danach heiratete sie ihre Jugendliebe Steven Ehrenkranz. Nach nur vier Monaten zerbrach diese Verbindung aber wieder. Sie kehrte New York den Rücken und wurde in Las Vegas als VIP-Hostess eingestellt. So lernte sie vermutlich Tiger Woods kennen und ließ sich auf eine Affäre mit dem Sportler ein. Außerdem soll sie ihn im Laufe der Zeit mit immer mehr Mädchen bekannt gemacht haben.

Außerdem hatte sie ein Techtelmechtel mit dem Bones-Star David Boreanaz (41), von da an war Rachel nicht mehr länger das „Gesicht der Tragödie“, sondern vielmehr selber zur tragischen Figur verkommen. Drogen und Alkohol sorgten dafür, dass sie immer tiefer fiel. Nachdem sie in der TV-Show „Celebrity Rehab“ mitwirkte, entschloss sich Rachel noch eine normale Therapie, weitab der Kameras zu machen. Wollen wir hoffen, dass Rachel ihr Privatleben wieder in den Griff bekommt und den tragischen Tod ihres Verlobten verarbeiten kann.


Tipps für Promiflash? Einfach E-Mail an: tipps@promiflash.de